Vor 25 Jahren gründete KSV Baunatal die Abteilung Sportakrobatik

+
Akrobatik im Jahr 2003: Vanessa König (Tochter von Weltmeisterin Karin König), Anja Suttner und Ann-Kathrin Crede (von oben nach unten) eröffneten die deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Sportakrobaten in Baunatal.

Baunatal. Reihenweise Hessische und Deutsche Meistertitel, Erfolge bei Europameisterschaften und jede Menge besondere Auftritte bei anderen Wettkämpfen und Sportschauen.

Das Können der Sportakrobaten des KSV Baunatal ist vielen Menschen in Erinnerung geblieben. In diesen Tagen feiert die Abteilung 25-jähriges Bestehen.

Motor für die Gründung der Abteilung war eine dreifache Weltmeisterin dieser Sportart: Karin König. Diese wurde von KSV-Sportwart Helmut Hack 1987 für einen Auftritt bei der Baunataler Hallensportschau verpflichtet. Karin König habe sich bei dem Besuch in ihren jetzigen Mann Michael verliebt und sei schließlich vom Saarland nach Nordhessen gezogen. „Es klingt wie ein Märchen“, sagt Hack heute.

Gemeinsam mit der Weltmeisterin von 1976 gründete der KSV die Sportakrobatik-Abteilung. Schon kurze Zeit später hätten sich die ersten Erfolge eingestellt, berichtet Helmut Hack, der bis heute in der Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes tätig ist. Geprägt wurde die Abteilung ferner von Otto Schröder, der seit 19 Jahren als Leiter an der Spitze steht.

Wettkämpfe ausgerichtet

Nicht nur die Formationen und Teams der KSV-Sportakrobaten waren erfolgreich. Auch die Abteilung selbst machte sich einen Namen in der Szene. Zwölf Deutsche Meisterschaften wurden in verschiedenen Klassen ausgerichtet. Höhepunkt war 1997 die Organisation der Europameisterschaften. Außerdem, so heißt es in der Vereinschronik, traten die Sportler bei drei Hessentagen auf: In Baunatal, Wolfhagen und Hünfeld. Die Sportakrobatik-Abteilung des KSV startet im Jahr 1987 mit 20 Interessierten, heute zählt sie 278 Mitglieder.

Die KSVer verweisen außerdem auf ihren guten Kontakt zu den Schulen. Dort finde Talentsichtung und Förderung statt.

An diesem Wochenende wird der 25. Geburtstag der Abteilung mit einem Wettkampf gefeiert. Am heutigen Samstag, 24. November, findet in der Rundsporthalle die so genannte Bestenermittlung der Nachwuchsklasse statt. Die Sportakrobaten sprechen auch von der „kleinen Deutschen Meisterschaft“. Beginn ist um 11 Uhr.

Zehn Landesverbände haben laut Pressemitteilung zu der Veranstaltung in Baunatal gemeldet. 72 Formationen gehen in der Rundsporthalle auf die Matte.

Kontakt: Otto Schröder, 05 61/28 61 08 01.

Von Sven Kühling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.