Start auf zwölf Quadratmetern

+
Neue Inhaber: Manuel Spier und seine Frau Sissi bieten auf 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche unter anderem auch Spielzeug an.

Seit 65 Jahren besteht die Firma Benderoth – für Manuel und Sissi Spier ein willkommener Anlass, einmal Rückschau zu halten. Manuel Spier führte zunächst als langjähriger Mitarbeiter und seit Beginn 2013 indes als Inhaber die Geschicke des traditionellen Familienbetriebs.

Haushalts- und Eisenwaren sowie Glas und Porzellan bot Namensgeber und Gründer Johannes Benderoth in seinem neu gegründeten Laden im September 1948 an. Und das in relativ bescheidenem Ausmaß: Die Verkaufsfläche betrug seinerzeit zwölf Quadratmeter.

Ausbau

Dennoch zuviel, befand damals die Gemeindevertretung Niedervellmar: Der Antrag auf Geschäftseröffnung in der Kasseler Straße 83 wurde wegen Mangels an Wohnraum abgelehnt. Stattdessen bot man dem Geschäftsmann an, im ausgebrannten Teil des Wohnhauses in der Obervellmarschen Straße 12 Verkaufsräume auszubauen. Gesagt, getan. Fast zwei Jahre lang dauerten die Arbeiten. Im Jahr 1950 zogen Johannes und Käthe Benderoth mit ihren Geschäftsräumen dann ein.

Download

PDF der Sonderseite HGV Vellmar

Fünf Jahre später ergab sich die Gelegenheit, direkt gegenüber ein Trümmergrundstück zu erwerben – am jetzigen Firmenstandort in der Kasseler Straße 1. Mit dem Neubau erweiterte das Unternehmerpaar das Sortiment um Ölöfen, Gasherde, Spielwaren und Gartenmöbel.

Nächster Meilenstein in der Firmengeschichte ist im Jahre 1977 der Erwerb des ehemaligen Konsums in direkter Nachbarschaft. Dank des größeren Platzangebots kam nun noch eine Hobbyabteilung hinzu. Zwei Jahre später wurden beide Häuser durch eine Stahlkonstruktion miteinander verbunden. Drei Jahre danach übernahmen Sohn Gert und dessen Ehefrau Gerlinde Benderoth die Firma.

Weiterer Neubau

Ein weiterer Neubau wurde im Jahr 2002 errichtet. Darin befindet sich die Abteilung für hochwertige Gartenmöbel, Grillgeräte sowie Strandkörbe. Auch wenn sich die Geschäftsräume mehrfach wandelten, und die Verkaufsfläche von einst zwölf auf nunmehr 1000 Quadratmeter angewachsen ist – eines blieb bei Benderoth in den 65 Jahren immer gleich: Der Service und das stete Bemühen, auf die Bedürfnisse der Kundschaft einzugehen. „Wir werden auch in Zukunft ein großes Augenmerk auf die Kundenwünsche legen. Wir möchten, dass die Kunden gern zu uns kommen und Freude an den Produkten haben“, erklärt Manuel Spier.

Dass dies bisher gelungen ist, zeigt die hohe Anzahl von Stammkunden, die als erstes den Weg zu Benderoth suchen. (zms)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.