Kita-Projekt in Altenritte wird trotzdem in Angriff genommen

Wette um ein neues Sonnensegel: Statt 20 Brautpaaren kamen nur vier

Kamen in ihrer Hochzeitskleidung zum Altenritter Kuckucksfest: Oliver und Tanja Frank (von links), Sascha und Carola Träbing, Markus und Andrea Lenz mit ihrem Töchterchen Luzia (5) sowie Mirco und Nicolle Graupe mit Taja-Luna (4) und Tibo-Luan (1). Fotos:  Wienecke

Baunatal. „Wetten, dass es die Altenritter nicht schaffen, 20 Paare zu bilden, die am Sonntag um 13 Uhr in Hochzeitskleidung erscheinen?“

Mit dieser Aufforderung, im Brautkleid und Hochzeitsanzug an den Altenritter Dorfplatz zu kommen, wollten die Organisatoren des Kuckucksfestes, der Musikzug des KSV Baunatal und die Gemeinschaft der Altenritter Jungs, nicht nur besondere Hingucker für ihr Fest anlocken. Sie wollen im Ort auch etwas für einen guten Zweck tun.

„Als Wetteinsatz bieten die Organisatoren ihr soziales Engagement an, das dazu beitragen soll, dass die Altenritter Kindertagesstätte einen lang gehegten Wunsch realisieren kann“, berichtet Dirk Siemon, Erster Vorsitzender des Musikzugs.

„Die Kita wünscht sich ein Sonnensegel, das über dem Sandkasten angebracht werden soll“, erläutert Andrea Lenz vom Förderverein. Obwohl sie bereits 2004 geheiratet haben, kamen sie und ihr Mann Markus mit ihrem Töchterchen Luzia (5) in Hochzeitskleidung zum Fest, um sich für das Sonnensegel zu engagieren. Dessen Anschaffung in Höhe von etwa 1000 Euro scheiterte bislang wohl aus finanziellen Gründen.

Tanja und Oliver Frank sind hingegen frisch vermählt, am 14. August haben sie sich in der Altenritter Heilandkirche Kirche das Jawort gegeben. Die kirchliche Trauung von Carola und Sascha Träbing fand am 25. Mai statt.

Am Vorabend hatte das Paar, das bereits vor drei Jahren standesamtlich geheiratet hat, die Kuckuckstaufe mit Wasser aus der Bauna absolviert. „Ich musste auch erklären, was der Altenritter Begriff Isenbisser bedeutet“, erzählt Carola Träbing. „Das ist ein zäher Bursche“, verrät sie.

Nicolle und Mirco Graupe, das vierte Brautpaar, das mit Tochter Taja-Luna (4) und Sohn Tibo-Luan (1) zum Fest kam, steht eine Kuckuckstaufe zu echten Altenrittern noch bevor, denn die junge Familie ist aus Berlin zugezogen.

Soziales Engagement

„Da wir die Wette gewonnen haben, bräuchten wir eigentlich nichts zu unternehmen“, erklärte Dirk Siemon. Da dem Verein aber nicht nur die eigene Jugendarbeit, sondern auch ein regelmäßiges soziales Engagement sehr stark am Herzen liegt, würden natürlich trotzdem die geplanten Gespräche mit dem Förderverein der Kindertagesstätte Altenritte aufgenommen, um das Projekt Sonnensegel zeitnah voranzubringen, ergänzte er.

Von Bettina Wienecke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.