20.000 Euro Schaden

Unfall auf A7: Fünf verletzte Menschen, drei traumatisierte Hunde

Niestetal/Staufenberg. Bei einem Unfall auf der A7 sind am Freitagnachmittag zwischen Kassel-Nord und Hann. Münden-Lutterberg fünf Menschen verletzt und drei Hunde traumatisiert worden.

Aktualisiert um 17.30 Uhr

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner waren an dem Unfall unweit der Landesgrenze zu Niedersachsen insgesamt fünf Personenwagen beteiligt. Die fünf Verletzten kamen ins Krankenhaus, die drei Hunde wurden vorübergehend ins Tierheim gebracht.

Nach den Erkenntnissen der Beamten musste ein Autofahrer seinen Wagen gegen 14.30 Uhr wegen stockenden Verkehrs anhalten. Der Pkw-Fahrer dahinter konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und fuhr auf. Danach krachten drei weitere Autos in die Unfallstelle. Beteiligt waren laut Werner unter anderem Autofahrer aus Norwegen, Kassel und dem thüringischen Eichsfeld-Kreis. Der Schaden beträgt rund 20.000 Euro.

Hinter der Unfallstelle bildete sich ein zehn Kilometer langer Stau. Zeitweise war die Autobahn voll gesperrt, später waren zwei Fahrstreifen wieder frei. Gegen 16 Uhr war die Unfallstelle dann geräumt.

Die beschädigten Fahrzeuge hatte die Polizei auf dem Standstreifen abstellen lassen. Später wurden sie vom Bergungsdienst abgeholt. 

Im Einsatz waren die Feuerwehr Kassel mit 16 Kräften, fünf Rettungswagen, drei Notärzte, Leiter des Rettungsdienstes und der Feuerwehr und der Rettungshubschrauber.

Wieder einmal problematisch war es für die Einsatzkräfte, zum Unfall zu gelangen. Die ersten Einsatzfahrzeuge fuhren noch durch eine Rettungsgasse. Viele Autofahrer schlossen die freie Bahn danach wieder, sodass nachrückende Feuerwehr- und Rettungswagen kaum noch durch kamen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.