Blutspende in Heckershausen mit 142 Teilnehmern gut besucht

DRK steigerte Ergebnis

Viel zu tun: Maja (von links), Tobias, Tom, Max und Malte vom Ahnataler Jugendrotkreuz halfen fleißig mit. Foto:  Kisling

Ahnatal. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Ahnatal ist beim jüngsten Blutspendetermin erstmalig seit den Umbaumaßnahmen in das Heckershäuser Gemeindezentrum zurückgekehrt und verbuchte damit einen Erfolg: 142 Spender erschienen und bescherten dem Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen mit 71 Litern Blut ein sehr gutes Ergebnis.

Für die 30 ehrenamtlichen Helfer der Ahnataler DRK-Ortsvereinigung war es eine Bestätigung ihrer Arbeit. „Das Ergebnis hat unsere Erwartungen übertroffen“, freute sich Bereitschaftsleiter Dennis Heer. Zudem fanden sechs Erstspender den Weg ins Gemeindezentrum.

Klaus-Dieter Günther, Vorsitzender der Ortsvereinigung, machte die Rückkehr nach Heckershausen für das positive Resultat verantwortlich. „Heckershausen ist für die Blutspender eine vertraute Umgebung und wir registrieren hier sehr viele Spender, die von außerhalb Ahnatals zu uns kommen“, erklärt Günther die Steigerung um 15 Spender im Vergleich zum letzten Termin, der im November im Weimarer Bürgersaal stattfand.

Großen Einsatz zeigten die Kinder des Jugendrotkreuzes (JRK). Fünf Sprösslinge halfen, wo sie konnten, schenkten Tee aus und leisteten den Spendern im Ruheraum Gesellschaft. „Wir haben ganz schön viel zu tun, aber es macht Spaß, da ist das in Ordnung“, berichtete Max.

Höhepunkte waren die zahlreich ausgesprochenen Ehrungen. So erhielten Patrick Figge, Marius Grebe, Kai Lipphardt, Bernd Joha Günter, Joachim Kranhold, Markus Merten, Bernd Wilhelm, Andreas Ray und Dennis Heer für zehnmaliges Spenden eine Urkunde und Anstecknadel des DRK.

Die Goldene Ehrennadel und ein Präsent erhielt für 25-malige Blutspende Wolfgang Manz. Gar 50mal ließ sich bereits Dagmar Harbs Blut abnehmen und wurde dafür mit der goldenen Ehrennadel, einer Urkunde und einem Präsent gewürdigt. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.