Arbeiten für Rengershäuser Märchenskulptur laufen – Enthüllung ist für den 27. April geplant

Steinespender dringend gesucht

Sie hat das Rotkäppchen entdeckt: Clara Saul im Bildhauer-Atelier am Rengershäuser Märchenbaum. Foto: nh

Baunatal. Das Vorhaben ist ehrgeizig, und es dient der Allgemeinheit: Die Vereinsgemeinschaft Rengershausen will eine Steinskulptur in Form eines Märchenbaumstamms schaffen und sie mit 100 gravierten Namenssteinen umlegen, die von Bürgern finanziert werden.

Und das alles bis zum 27. April, wenn die örtliche Brüder-Grimm-Schule ihren 50. Geburtstag feiert. Das Echo sei mit 70 Bestellungen erfreulich, sagt Wilfried Siebert von der Vereinsgemeinschaft. Doch um die erhofften 100 zu erreichen, dränge nun die Zeit.

Hintergrund der Aktion ist: Aus Rengershausen – genauer gesagt: von der Knallhütte – stammte die Brauerstochter Dorothea Viehmann (1755 bis 1815), die wichtigste Märchenbeiträgerin der Brüder Grimm. Deren Namen wiederum gab sich die Schule.

Geld von 850-Jahr-Feier

Die Arbeit am Steinbaum hat der Kasseler Bildhauer Siegfried Böttcher bereits begonnen, zum Beispiel ist das Rotkäppchen darauf schon zu entdecken. Dieses Denkmal finanziert die Vereinsgemeinschaft übrigens aus Spenden und Sponsorengeld, das noch von der 850-Jahr-Feier des Dorfs 2009 stammt.

Der Steinmetzbetrieb Krieger in Kirchbauna startet in diesen Tagen mit dem Anfertigen der ersten Steine, in welche die Namen der Spender eingraviert werden. Prima sei, dass sich auch viele Ehemalige beteiligten, sagt Siebert. Seine Hoffnung ist: Vielleicht gelinge es sogar, dass sich ganze Klassen wiederfinden.

Die Pflastersteine kosten 50 oder 65 Euro. Dafür werden der Name und das Einschulungsjahr eingraviert. Siebert verweist allerdings darauf, dass Bestellungen kurz vor dem Enthüllungstermin am 27. April (11 Uhr) nicht mehr umgesetzt werden können, zumal ja auch gepflastert werden muss. Schließlich erfordere die Sache Handarbeit.

Auftragsbögen für Steine gibt es in der Märchenbäckerei Dittmar, in den örtlichen Bankfilialen und bei Vorstandsmitgliedern der Vereinsgemeinschaft.

Info/Kontakt: Ralf Löber, Telefon 05 61/4 91 25 82; Heinz Koch, 05 61/49 56 99; Wilfried Siebert, 05 61/4932 32.

Von Ingrid Jünemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.