Baunataler Diakonie Kassel schließt Bereich in Zierenberg

16 Stellen fallen weg

Keine Arbeitsplätze mehr für bib-Mitarbeiter: Der Bereich Werbetechnik in Zierenberg, in dem Sonja Merle Behinderte anleitet, schließt Ende September. Im Hintergrund Hilmar Ludwig und Michael Conzelmann von der Baunataler Diakonie. Foto: Ricken

Baunatal / Zierenberg. Die Baunataler Integrationsbetriebe (bib), die zur Baunataler Diakonie Kassel gehören, bieten 175 behinderten Menschen Arbeitsplätze in Zierenberg, Baunatal und Kassel an. In Zierenberg gibt es die Bereiche Metallverarbeitung, Werbetechnik und den Druckbereich. Ende September wird es für bib-Beschäftigte nur noch Arbeitsplätze in der Metallverarbeitung geben, die anderen Bereiche werden geschlossen.

„Der Markt im Druck-Sektor hat sich durch Großanbieter erheblich verändert. Wir haben starke Auftragsrückgänge. Hinzu kommt, dass das Integrationsamt die finanzielle Förderung für Integrationsbetriebe im letzten Jahr zurückgefahren hat, sodass wir in Tätigkeitsfeldern, die mit dem Niedriglohnsektor in Konkurrenz stehen, dauerhaft nicht wirtschaftlich erfolgreich sein können“, so Michael Conzelmann vom kaufmännischen Vorstand.

Betroffen sind in Zierenberg 16 Mitarbeiter. Für sie werde man individuell Lösungen innerhalb der bib finden, sagt Hilmar Ludwig, der den Arbeitsplatzwechsel vorbereitet.

Der Standort Zierenberg, der seit 28 Jahren besteht, sei nicht gefährdet. Zumal hier in der Raiffeisenstraße auch die Baunataler Werkstätten Arbeitsplätze für Menschen anbieten, die aufgrund ihrer Behinderung dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen. Da es für diese Menschen eine höhere Förderung gebe, könnten ihnen – im Gegensatz zu den bib-Mitarbeitern – weiter Tätigkeiten im Bereich Druck, Postversand und Werbetechnik geboten werden, so Conzelmann.

Von Bea Ricken

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.