Sternwarte seit 50 Jahren

Geschichts- und Museumsverein präsentiert Rothwesten

Rothwesten in der Museumsvitrine: Erwin Stein betrachtete bei einem Besuch im Fuldataler Rathaus die dargestellten Dokumente, mit denen die Entwicklung seines Heimatortes Rothwesten dargestellt wird. Foto: Hobein

Fuldatal. Ein Fuldataler Ortsteil stellt sich vor: Rothwesten in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wird zurzeit ansehnlich in der Vitrine des Geschichts- und Museumsverein Fuldatal im Rathaus in Ihringshausen präsentiert.

„Der geschichtsträchtige Ort hat in diesem Jahr mehrere nennenswerte Ereignisse zu verzeichnen“, so Dietrich Ringewaldt, Gestalter der Museumsvitrine, die Rothwesten im Laufe des Jahres wieder ins Blickfeld rücken werde.

Da ist erstens der Kassel-Steig, der Panoramarundweg des Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatvereins Kassel zum 1100-jährigen Kasseler Stadtjubiläum, der am 14. April offiziell eröffnet wird. Er führt von Vellmar kommend am Häuschensberg vorbei durch Rothwesten über Eichenberg zur Staustufe Wahnhausen und von dort in das Niedersächsische Staufenberg. Der Kassel-Steig beginnt und endet am Herkules, er wird rund um das Kasseler Becken geführt und ist 157 Kilometer lang.

D-Mark und Seerosen

Der 65. Jahrestag der D-Mark am 21. Juni, der an das Konklave von Rothwesten erinnert, ist das zweite Ereignis. Drittens wird das 10. Seerosenfestival, das viele Besucher aus Nah und Fern anziehen wird, am 27. Juli veranstaltet und viertens wird die Volkssternwarte auf dem Häuschensberg 50 Jahre alt.

Alle vier Ereignisse werden in Wort und Bild in der Vitrine ausführlich dargestellt und so Geschichte erlebbar gemacht. Wer genau in die Vitrine schaut, wird erstaunt sein, dass Rothwesten in wenigen Jahren, nämlich im Jahre 2020, seine 1000-jährige urkundliche Ersterwähnung feiern kann.

Auch Erwin Stein, Rothwestener Urgestein, kann sich noch gut an die 975-Jahr-Feier im Jahre 1995 erinnern. „Ein tolles und schönes Fest, das wir damals in Rothwesten gestaltet und gefeiert haben“, erinnert sich Stein, als er die ausgestellten Dokumente in der Vitrine betrachtet.

Himmel, Luft und Erde

Für Dietrich Ringewaldt war und ist Rothwesten im Himmel, in der Luft und in der Erde zu Hause. Dies resultiert für ihn aus der Sternwarte, aus den schon Geschichte gewordenen fliegerischen Aktivitäten auf dem ehemaligen Fliegerhorst des Ortes und aus der Biokompostierungsanlage beim Gut Eichenberg, die heute wertvollen Humus für den Boden liefert.

Auch die Zukunft hat in Rothwesten bereits die Tür aufgeschlagen. Im neuen Gewerbegebiet der ehemaligen Fritz-Erler-Kaserne, dem einstigen Fliegerhorst Rothwesten, ist auf dem ehemaligen Flugfeld ein ausgedehntes Solarkraftwerk entstanden und Testlabors entwickeln zukünftige Energieformen.

Wechselnde Ausstellungen

In der Museumsvitrine im Ihringshäuser Rathaus werden vom Fuldataler Geschichts- und Museumsverein in wechselnder Folge immer wieder Themen dargestellt, die aus der Arbeit des rührigen Vereins stammen. Erstmals wird die Geschichte und Entwicklung eines Dorfes wie Rothwesten dargestellt, was in ansprechender Weise gelungen ist.

Von Klaus Hobein

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.