Vellmarer Bürgermeister weist Kritik von CDU, FDP und Grünen an Vergabe eines Planungsauftrages zurück

Stochla: Landkreis fördert den Kreisel

+
Hier soll ein Kreisel entstehen: Die Kreuzung Holländische Straße/Lange Wender.

Vellmar. Mit harschen Worten weist Bürgermeister Dirk Stochla die Kritik von CDU, Grünen und FDP an der Vergabe eines Planungsauftrages für einen Kreisverkehr an der Einmündung Lange Wender/Holländische Straße zurück.

„Diese unsachliche und von Unkenntnis geprägte Kritik ist beispielhaft für das Vorgehen der selbst ernannten Opposition der Vellmarer Kommunalpolitik.“  Gleichzeitig bemängelt Stochla in einer Pressemitteilung, dass sich die Kritiker offenkundig nicht näher mit dem Thema beschäftigt hätten. Der Grundlage entbehre auch die Kritik, es gebe zur Vergabe des Planungsauftrags keine Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung. Diese habe im Haushalt 2011 die besagten Planungskosten bewilligt.

Beim dem geplanten Kreisel handelt es sich nach Angaben Stochlas um ein gemeinsames Projekt des Landkreises Kassel als Eigentümer der Holländischen Straße und der Stadt Vellmar. Es bestünde die große Chance, das Projekt vom Land Hessen gefördert zu bekommen, auch nach Absage des Hessentages.

Deshalb seien sich die Projektbeteiligten darüber einig gewesen, den notwendigen Förderantrag zu stellen. Voraussetzung dafür sei eine bestehende Planung, daher sei der Auftrag notwendig gewesen. Die Stadt Vellmar koordiniere das Projekt, der Landkreis Kassel beteilige sich sowohl bei den Planungs- als auch bei den Baukosten. Von den Planungskosten von rund 50 000 Euro trage der Landkreis rund 20 000 Euro. Dies sei keine „Planung von der verkehrten Seite“, wie Kritiker meinten, sondern das vorgeschriebene Procedere. (mic)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.