Thema Sucht: Jugendbuchautorin Annette Weber las an der Gesamtschule Fuldatal

Stoff ging unter die Haut

Weiß, was junge Menschen bewegt: Autorin Annette Weber las zum zweiten Mal an der Gesamtschule Fuldatal vor Schülern der Jahrgangsstufe 7, hier (von links) Mario, Celine, Laura, Jennifer, Natalie und Nico. Fotos: Binienda-Beer

Fuldatal. Diese Frau weiß, was junge Menschen bewegt. Das erkannten Schüler und Lehrer schon bei der ersten Lesung der Kinder- und Jugendbuchautorin Annette Weber an der Gesamtschule Fuldatal vor einem Jahr.

Für die Verantwortlichen stand fest: Die Schriftstellerin sollte unbedingt ein weiteres Mal aus ihren Büchern lesen und sich den Fragen von Schülern stellen. So kam die ehemalige Grundschullehrerin und Mutter von drei inzwischen erwachsenen Söhnen jetzt wieder als Gast an die Gesamtschule.

Seit vielen Jahren organisiert das Team der Schulbücherei für die Jahrgangsstufe 7 jährlich eine Lesung am Tag des Buches. Der fiel diesmal offiziell in die Osterferien – und wurde für die Fuldatataler Gesamtschüler jetzt zu Unterrichtsbeginn kurzerhand nachgeholt. Im Blauen Saal lauschten die gut einhundert Zwölf- und 13-Jährigen den Textvorträgen und ergänzenden Anmerkungen Annette Webers mit sichtlichem Interesse.

Im Mittelpunkt der Lesung stand der Themenkomplex Sucht und Drogen. Die Autorin aus Bad Lippspringe las aus ihrem fiktiven, aber hart an der Realität angelehnten Jugendbuch „Sauf ruhig weiter, wenn du meinst“ sowie aus der Autobiografie einer ehemals Heroin abhängigen jungen Frau, die Weber beim Schreiben begleitet hatte. Beide Geschichten gingen ihren Zuhörern offenkundig unter die Haut.

Zur Wahl des thematischen Schwerpunkts sagte Anette Sauerland vom Büchereiteam: „Uns ist es sehr wichtig, die Schüler für dieses ernste Thema zu sensibilisieren und sie über die Gefahren aufzuklären.“ Gleichzeitig nutzten etliche Zuhörer die Gelegenheit, die Autorin zu ihrem Beruf und ihrer eigenen Person zu befragen.

Annette Weber hat bereits über 70 Bücher für Kinder und Jugendliche geschrieben. Sie verfasst außerdem Lernhefte für Schüler, schreibt Sachgeschichten und Theaterstücke. Die Jugendromane, die sie absichtlich nicht zu kompakt verfasst, zeichnen sich durchweg durch lebensnahe Stoffe aus. In der Reihe K.L.A.R. reality erscheinen zudem autobiografische Geschichten aus dem Alltagsleben, geschrieben von jungen Menschen mit teils dramatischen Einzelschicksalen, fachlich unterstützt von der Autorin.

Die Bücherei an der Gesamtschule Fuldatal verfügt über einige Jugendbücher von Annette Weber. Die Lesung mit der Autorin dürfte, wie erste Nachfragen zeigten, das Interesse an der Ausleihe gefördert haben.

Von Dorina Binienda-Beer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.