Grund sind Bauarbeiten zwischen Bergshausen und Lohfelden - Umleitung über Marie-Curie-Straße

Straße bis November gesperrt

Fuldabrück/Lohfelden. Die Landesstraße zwischen Bergshausen und Lohfelden („Bergshäuser Straße“) wird von Montag, 8. August, an saniert. Während der Bauarbeiten, die voraussichtlich bis Mitte November andauern, wird die Straße voll gesperrt.

Der Verkehr wird nach einer Mitteilung des Amts für Straßen- und Verkehrswesen (Kassel) in dieser Zeit für beide Fahrtrichtungen umgeleitet. Die Umleitung führt von Lohfelden über die Crumbacher Straße, Marie-Curie-Straße und Nürnberger Straße nach Bergshausen.

Um die Anlieger zu entlasten, werden die Bauarbeiten in drei Abschnitte unterteilt. In der ersten Bauphase wird der Bereich von der Autobahnbrücke über die A7 bis zur Einmündung der Zufahrt zum Rasthof Kassel instandgesetzt. In diesem Teilabschnitt wird halbseitig gearbeitet, der Verkehr wird durch Ampeln geregelt. Zeitgleich wird der Abschnitt von der Kreuzung Bergshäuser Straße/Bachstraße in Lohfelden-Crumbach bis zur Zufahrt zum Wohngebiet am Salzpfad saniert, hier ist die Bergshäuser Straße voll gesperrt.

Im zweiten Bauabschnitt wird die Strecke zwischen der Einmündung Salzpfad und der Einmündung zum Gewerbegebiet an der Rosenstraße erneuert.

In der dritten und letzten Bauphase wird der Abschnitt von der Rosenstraße bis zur Einmündung der Rasthof-Zufahrt instandgesetzt.

Die Sanierung ist notwendig, weil die Fahrbahn unter dem langen Winter schwer gelitten hat. Neben der Fahrbahndecke werden auch die Entwässerungskanäle und die Bankette am Fahrbahnrand erneuert.

Die Baukosten in Höhe von 580 000 Euro trägt das Land Hessen. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.