Straße in der Söhre wegen Sturm gesperrt - Baum blockiert Fahrbahn

Söhrewald/Guxhagen. Wegen umgestürzter Bäume wurde am Dienstagnachmittag die Straße zwischen Guxhagen-Wollrode und Söhrewald-Wattenbach für den Verkehr gesperrt.

Der Sturm hatte zwei Bäume umgeworfen, weitere Bäume standen nach Polizeiangaben so schräg, dass sie den Verkehr gefährdeten. Laut Wettervorhersage sollten die Böen zum Abend hin noch weiter zunehmen.

Die Straße bleibt mindestens bis Mittwochmorgen gesperrt. Mitarbeiter des Forstamts und der Straßenmeisterei werden die Bäume entfernen, sobald der Sturm abgezogen ist.

Die Nadelbäume fielen auf dem Plateau am Wanderparkplatz Am Brand bei Wattenbach um. Diese Waldfläche gilt als besonders sturmanfällig, weil der tonhaltige Boden es den Fichten nicht erlaubt, tief zu wurzeln. Außerdem pfeift der Wind hier besonders stark. Eine mehrere Hektar große frühere Windwurffläche wurde daher bereits mit Laubbäumen bepflanzt, sagte Klaus Lehmann vom Forstamt Melsungen.

Auch die Straße von Wattenbach über St. Ottilien nach Eschenstruth wurde gesperrt. Der Deutsche Wetterdienst hatte für die Nachbar-Landkreise Fulda und Waldeck-Frankenberg Unwetterwarnungen herausgegeben (gör/hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.