Straßenbahngleise in Baunatal werden ausgerichtet

+
Arbeiten am Bahnübergang: Die Kirchbaunaer Straße war gestern an dieser Stelle noch voll gesperrt. Die Baufirma wollte den Weg ab 20 Uhr wieder für den Verkehr freigeben.

Baunatal. Zehn Bahnübergänge, sieben Weichen und zusätzlich vier Kilometer Schienenstrang sollen zum Teil erneuert, zumindest aber neu ausgerichtet werden. Die Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) und die Hessische Landesbahn (HLB) haben sich während der Herbstferien einiges vorgenommen.

Noch bis zum 23. Oktober modernisieren die Unternehmen die Gleise der Straßenbahstrecke in Baunatal.

„Wir sind im Zeitplan“, sagt HLB-Bauleiter Erol Düzel. Bis Montagabend wollen die 20 Mitarbeiter der Ulmer Baufirma Geiger und Schüle den Bahnübergang über die Kirchbaunaer Straße fertig haben. Schließlich war wegen der Erneuerung an dieser Stelle die Hauptverkehrsader in Altenbauna komplett gesperrt worden.

Ab Dienstag sind dann in der Folge die Übergänge Rudolf-Diesel-, Albert-Einstein- und Schulze-Delitzsch-Straße an der Reihe. „Da arbeiten wir allerdings wegen der Verkehrssituation nur nachts“, erläutert Ralph Gohm, Bauleiter der Ulmer Firma.

Die Straßenbahnstrecke in Baunatal ist aufgrund starker Nutzung angegriffen. Die Gleise verschieben sich im Lauf der Zeit. „Die Gleisanlage ist außerhalb der Toleranz“, sagt Ralph Gohm. In Lage und Richtung müsse diese nun wieder ins Soll gebracht werden.

Eine etwa 20 Meter lange, so genannte Gleisstopfmaschine ist deshalb derzeit auf der vier Kilometer langen Strecke unterwegs. Damit werden die Schienen angehoben und auf den Millimeter genau wieder neu ausgerichtet. Auch das Schotterbett der Anlage wird in Teilen auf Vordermann gebracht.

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.