Straßenglätte: Autofahrerin bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Verformt: Eines der Autos, das am Unfall beteiligt war.

Schauenburg. Eine lebensgefährliche Verletzte gab es bei einem schweren Unfall am Dienstag gegen 8.50 Uhr auf der Landesstraße zwischen Martinhagen und Breitenbach gegeben.

Nach Angaben von Polizeisprecher Michael Lange wurden eine 46-jährige Autofahrerin aus Baunatal lebensgefährlich und ein 65-jähriger Fahrer aus Bad Emstal leicht verletzt.

Aktualisiert um 15.45 Uhr

Die 46-Jährige war in Richtung Martinhagen unterwegs. Dabei geriet das Fahrzeug auf schneeglatter Straße ins Schleudern. Das Auto rutschte in einer Rechtskurve geradeaus und drehte sich.

Der 65-Jährige aus Bad Emstal, der Richtung Breitenbach fuhr, konnte mit seinem Auto nicht mehr ausweichen. Das Fahrzeug prallte in die Fahrerseite des Autos der Baunatalerin. Nach Angaben von Karsten Pfeffermann, Wehrführer in Breitenbach, wurde keiner der Unfallbeteiligten im Fahrzeug eingeklemmt.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Breitenbach und Martinhagen waren mit zehn Kräften und zwei Fahrzeugen im Einsatz. Die Bergungsarbeiten im Bereich der Landesstraße dauerten nach Angaben des Polizeisprechers mehrere Stunden. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. (sok)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.