Streit um Etat: Auch FDP will Sondersitzung

Kreis Kassel. Die FDP-Fraktion im Kreistag unterstützt die Forderung von CDU und Grünen nach einer Sondersitzung zur veränderten Haushaltssituation des Landkreises.

Wie berichtet, hatte der Kreistag mit den Stimmen von SPD und Freien Wählern die von den Kommunen zu zahlende Kreis- und Schulumlage gesenkt, was zu einem Anstieg des Fehlbetrags im Kreisetat um sieben auf rund 21 Millionen Euro führt.

FDP-Fraktionschef Klaus-Dieter Sänger (Fuldatal) spricht in diesem Zusammenhang von einem „verantwortungslosen Vorgang“. Es sei deshalb geboten, in einer Sondersitzung über Finanzierungsvorschläge zu beraten und diese in einem Nachtragshaushalt festzuhalten.

Die FDP hatte im Kreistag ebenso wie die Grünen gegen die Senkung der Umlage gestimmt, die CDU war der Abstimmung aus Protest ferngeblieben. (ket)

Rubriklistenbild: © Koch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.