Bauprojekt der Vellmarer Musikschule nimmt Formen an – Entscheidung soll in sechs Wochen fallen

Studenten entwickeln Ideen für Chroma

Die Architekturstudenten im Arbeitsprozess: (von links) Maximilian Hofmann (25), Marta Mykietyszyn (29), Jan Alexander Wecker (29), Boris Koch (27) und Nicolai Kudielka (27). Foto: Knauth

Vellmar. Das Bauprojekt der Musikschule Chroma in Vellmar nimmt Gestalt an. Fünf Studenten der Universität Kassel haben sich vergangenes Wochenende in den Räumen der Musikschule Chroma zusammengefunden, um Ideen für ein mögliches Modell der Schule zu entwickeln.

„Um eine ganzheitliche Erfassung zu bekommen, wie man überhaupt arbeiten kann, muss man sich zunächst die Gebäudestruktur erschließen“, sagt Architekturstudent Nicolai Kudielka. Dementsprechend war eine Außenbegehung unabdingbar für die Studenten.

Nach Gesprächen mit Schülern und Lehrenden reift eine erste Idee des Modells in den Köpfen der Studenten.

„Es entsteht ein Konzeptmodell, was das Leitmotiv der Schule präsentiert“, erklärt Architekturstudent Jan Alexander Wecker. „Man hat einen gemeinsamen Nenner und entwickelt verschiedene Varianten.“

Dabei dürfe man nicht vergessen, dass sich die Außenwirkung und die Funktion des Gebäudes natürlich gegenseitig bedingen. Aus baulicher Sicht könne das Kellergeschoss bestehen bleiben. Das und andere Faktoren würden bei der Planung berücksichtigt.

Finanzierungsplan

„Der Prozess setzt sich nun fort, und in sechs Wochen muss eine Entscheidung fallen“, erklärt der musikalische Leiter der Schule Gerhard Förster. Dann soll auch der Finanzierungsplan stehen. „Bis dahin erwartet den Vorstand noch ein intensiver Arbeitsprozess“, sagt der Vorsitzende des Trägervereins Rudolf Cerny.

Die Ergebnisse der Studenten sollen in die Entscheidung mit einfließen. „Die Feinarbeit übernimmt dann ein von uns gewähltes Unternehmen“, erklärt Rudolf Cerny. Im Frühjahr 2014 soll mit der Sanierung begonnen werden. (pkh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.