Vereinigung sieht Impulse für Politik in Ortsvereinen und plant weitere Veranstaltungen

Stüssel führt CDU-Mittelständler im Kreis

Sebastian Stüssel

Kreis Kassel. Der Baunataler CDU-Fraktionschef Sebastian Stüssel ist erneut Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) seiner Partei im Landkreis Kassel. Stüssel (31) führt auch den Bezirksverband der christdemokrtischen Organisation.

Auf Kreisebene unterstützen ihn als Stellvertreter Frank Williges und Manuel Pinno.

In einer Pressemitteilung spricht Stüssel von einem verstärkten Führungsteam. Er bilanziert für die vergangenen zwei Jahre mehr als 50 Veranstaltungen. Auch habe sich die Vereinigung zu vielen politischen Themen der Region zur Wort gemeldet. Erfreut ist Stüssel über eine verstärkte Kooperationsbereitschaft der CDU-Ortsverbände im Landkreis, die sich in Veranstaltungen der MIT Impulse für ihre politische Arbeit holten. Daran wolle man anknüpfen.

Der Vorsitzende kündigt für Montag, 26. September, 19 Uhr, eine Veranstaltung zum hessischen Mittelstandsgesetz im Dorfgemeinschaftshaus Habichtswald-Ehlen an.

Zum Schatzmeister wählte der Kreisverband Harald Weilbach, zum Schriftführer Alexander Starke, zu Beisitzern Holger Rode, Agnes-Maria Deibl, Harald Starke und Jacqueline Lopez. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.