Stundenlanger Stau in Helsa

Nichts ging mehr: Chaotische Zustände spielten sich am Mittwoch in Helsa ab (unser Foto).

Wegen einer Vollsperrung der A7 zwischen dem Autobahndreieck Drammetal und der Anschlussstelle Lutterberg quälten sich hunderte Autos, Lastwagen und Busse über die Landstraße. „Das kann man nicht dulden“, sagte Helsas Bürgermeister Thilo Küthe über den mehrstündigen Stau. Da Helsa immer wieder von Staus auf der A7 betroffen ist, fordert die Gemeinde eine Umleitung über Wahlburg und die B7. Die Engstelle am ausgebrannten Merten-Jäger-Haus soll laut Küthe zum Wochenende beseitigt werden. (bas) Foto: Gemeinde/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.