Haltestelle Kaufungen-Papierfabrik: Regionalbahn Kassel will Münchener Unternehmen Flixbus Alternative vorschlagen

Suche nach einer Lösung für Fernbusse

Heidi

Kaufungen / Baunatal. Die Fernbusse der Firma Flixbus fahren derzeit täglich von der Haltestelle Kaufungen-Papierfabrik ab. Doch das soll sich bald ändern – zumindest wenn es nach dem Schienenverkehrsunternehmen Regionalbahn Kassel (RBK) geht.

Denn die Fernbusse belegen laut RBK-Sprecherin Heidi Hamdad den Platz im Bereich der Wendeschleife, der der RBK gehört. Deren Busse könnten dort in der Folge nicht mehr halten. Daher soll nun ein alternativer Haltepunkt für die Fernbusse gefunden werden.

Wie Hamdad auf HNA-Anfrage mitteilte, hat am Dienstag dazu ein Gespräch mit Vertretern der RBK, der Gemeinde Kaufungen und dem Regierungspräsidium stattgefunden. Dabei hätten sich die Beteiligten auf einen Vorschlag geeinigt, der nun dem Münchener Fernbusunternehmen Flixbus unterbreitet werden soll. Nähere Details wollte Hamdad nicht bekannt geben. „Wir wollen den Vorschlag zunächst mit Flixbus besprechen, bevor wir ihn veröffentlichen“, so Hamdad. Die RBK sei sehr daran interessiert, eine gute Lösung für alle Beteiligten zu finden.

Unterdessen sorgt der Vorschlag eines Fernbushaltes in Baunatal für Unmut. Die CDU Baunatal hatte angekündigt, in der kommenden Stadtverordnetensitzung zu beantragen, dass der Magistrat der Stadt Baunatal mit den Anbietern von Fernbuslinien Kontakt aufnehmen soll, um zu prüfen, ob Interesse an einem Fernbushalt in Baunatal besteht.

Der CDU-Vorsitzende Andreas Mock hatte die Haltestelle Baunatal-Stadtmitte (ehemals ZOB) als Standort vorgeschlagen.

„Dieser Vorschlag ist meines Erachtens nicht gerade von Orts- und Sachkenntnis geprägt“, schreibt dazu der frühere SPD-Kommunalpolitiker Volker Lappöhn. Eine erhebliche Ausweitung des Busverkehrs könne nicht im Interesse von Baunatal sein. „Deshalb sollte ein solcher Antrag erst gar nicht gestellt, und wenn doch, im Stadtparlament abgelehnt werden.“ (nis)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.