Dialogveranstaltung in documenta-Halle

Suedlink: Proteste auch gegen neue Trassenvarianten

Kreis Kassel. Mit neuen Varianten versucht der Netzbetreiber Tennet, der Flut von Einwendungen gegen die geplante Suedlink-Gleichstrom-Trasse zu begegnen. Gestern lösten die Alternativvorschläge bei einer Tennet-Dialogveranstaltung mit etwa 300 Teilnehmern in der documenta-Halle neue Proteste aus.

Tennet betreibe ein Verwirrspiel, wurde vielfach geäußert. Eine Variante sieht vor, Fritzlar, Wabern und Homberg zu entlasten, dafür würden Schauenburg, Baunatal, Gudensberg und Malsfeld neu betroffen.

Dagegen formierte sich Protest. Bürgerinitiativen demonstrierten schon zum Auftakt des „Dialogs“. (pdi)  

Mehr lesen Sie im Laufe des Tages an dieser Stelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.