Väter, Opas und Kinder backten im Hort

Süßer Spaß für die ganze Familie

Mit Nudelholz: Anne (6, von links)), Horst Schade, Thomas Grebe mit Mascha (7) , Luis (6) und Jonte formen Plätzchen. Foto:  Dilling

Vellmar. „Beim Plätzchenbacken kommt es uns weniger auf das Essen als darauf an, dass man etwas gemeinsam macht“, sagt Thomas Grebe. Er gehörte zu den zwölf Vätern, die mit ihren Kindern am Freitagabend im Hort Frommershausen Weihnachtsplätzchen backten.

Auch drei Großväter griffen mit zum Nudelholz, um den Teig auszurollen, und ihn später zu dekorieren. Das vorweihnachtliche Plätzchenbacken gehört im Hort schon zur Tradition. Das sei eine gute Gelegenheit für die Väter der 25 Hortkinder; einmal abseits des Alltagsstresses miteinander ins Gespräch zu kommen, sagte Hortleiter Achim Mathusek.

Zeit zum Unterhalten war beispielsweise in der Küche, wo einige Väter die Bleche mit Plätzchen in den Backofen schoben und Marc Siebrecht - nun schon im sechsten Jahr - geduldig die duftende Orangenmarmelade im Kochtopf rührte. „Das ist eine Arbeit, die kein anderer machen will“, sagte er.

Das Weihnachtsgebäck, die Marmelade und Selbstgebasteltes werden vom 28. bis 30. November im Foyer der Kita verkauft. Der Erlös fließt in Freizeitaktivitäten. (pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.