Polizei sucht Zeugen

Täter brach BMW auf und flüchtete

Baunatal. Ein unbekannter Täter hat in der Nacht zu Mittwoch einen schwarzen BMW an der Wilhelmshöher Straße in Altenritte aufgebrochen. Laut Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch wurde der Mann wohl von zwei vorbeifahrenden Mitarbeitern eines Sicherheitsunternehmens gestört. Er flüchtete daraufhin zu Fuß Richtung Baunsberg.

Die beiden Mitarbeiter der Sicherheitsfirma, 38 und 46 Jahre alt, waren auf dem Hinweg zur Kontrolle eines anderen Anwesens. Sie bemerkten den Mann in der Nähe des schwarzen BMW 530 Diesel. Urplötzlich sei dieser von dem Fahrzeug weg in Richtung Ortsmitte gegangen. Zu diesem Zeitpunkt hätten sie sich über die Situation noch keine Gedanken gemacht, gaben die Wachleute später gegenüber Beamten des Polizeireviers Süd-West an.

Auf der Rückfahrt von dem zu kontrollierenden Objekt fiel ihnen der Unbekannte erneut an dem BMW auf. Weil sich dieser offenbar beobachtet fühlte, rannte er auf der Wilhelmshöher Straße stadtauswärts davon. Hinter dem Haus 48a lief er in einen Waldweg Richtung Baunsberg. Dort verloren ihn die Zeugen aus den Augen.

Als sich die beiden Wachleute den BMW näher ansahen, entdeckten sie, dass dieser aufgebrochen war. Der Unbekannte hatte sich schon an dem Steuergerät des Autos zu schaffen gemacht.

Der Täter soll 25 bis 30 Jahre alt und 1,85 bis 1,90 Meter groß sein. Er war mit einem schwarzen Sportanzug bekleidet mit reflektierenden Streifen am Kragen. Auf dem Kopf trug er eine schwarze Basecap. (sok)

Hinweise: 05 61/91 00

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.