Von Baustellenfahrzeugen abmontiert

Täter schleppten schwere Lkw-Teile zur A 44

Baunatal. Unbekannte Täter haben, wie erst jetzt bekannt wurde, vor einigen Tagen von einem Firmengelände in Rengershausen schwere Teile von insgesamt fünf Baufahrzeugen abmontiert und anschließend über die Autobahn 44 abtransportiert. Der Schaden beträgt laut Polizei rund 16 000 Euro.

Die Täter waren im Zeitraum von Donnerstag voriger Woche bis zum vergangenen Montag auf das Firmengelände an der Eisenstraße in Baunatal-Rengershausen gelangt. Von den riesigen Baustellenfahrzeugen, so genannten Dumpern, schraubten sie Motorsteuergeräte, Armatureneinheiten, eine Radnabe samt Bremsscheibe und in einem Fall eine komplette Hinterachse ab.

Die Ermittlungen der Polizei haben laut Knöll ergeben, dass die Täter durch den Zaun zum Firmengelände auf der Seite zur A 44 eingedrungen sind. Durch dieses Loch schleppten sie anschließend auch die Bauteile an die Autobahn. Von dort aus müssen sie diese dann auch abtransportiert haben. (sok)

Hinweise an die Polizei: 05 61/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.