Tankbetrug: 18-Jähriger Baunataler geschnappt

Baunatal. Einen 18-jährigen Kennzeichendieb und Tankbetrüger aus Baunatal sowie mehreren mutmaßliche Mittäter hat die Polizei jetzt festgenommen. 

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch fassten die Beamten der Autobahnpolizei nicht nur den Hauptverdächtigen, sondern auch mehrere mutmaßliche Mittäter im Alter von 15 bis 17 Jahre, die für mehrere Betrügereien und Diebstähle etwa auf dem VW-Parkplatz, vor dem Baunataler Aqua-Park und der Tennisanlage verantwortlich sind.

Laut Jungnitsch wurden der 18-Jährige und ein Freund nach einem letzten Tankbetrug in Gudensberg geschnappt. Die Serie der Straftaten hatte Anfang Dezember begonnen.

Für die umfangreichen Spritztouren mit dem Golf seines Vaters benötigte der Baunataler Benzin. Auf einem Parkplatz des VW-Werkes klaute er Autokennzeichen und befestigte diese dann an dem Wagen. An einer Tankstelle an der A 49 tankte er und fuhr davon, ohne zu bezahlen. Den Schaden aus allen Taten gibt die Polizei mit 1000 Euro an. (sok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.