Beim Winterfest der Ahnataler CDU begeisterten die Karnevalisten

Tanzen statt Politik

Königlich: Prinz Gerd I. (von links), Prinzessin Helga I. sowie die zweite Vorsitzende Gabi Möller und der erste Vorsitzende Jürgen Möller vertraten die Karnevalsgesellschaft Aquarianer in festlichen Gewändern. Fotos: Kiesling

AHNATAL. Einen ausgelassenen Abend mit viel Musik und Tanz hatten die rund 100 Besucher beim 38. Winterfest der CDU Ahnatal im Ahnataler Bürgersaal.

Acht Tanzrunden standen auf dem Programm, durch das Fraktionsvorsitzender Rüdiger Reedwisch führte. Für teils artistische und tänzerische Höhepunkte sorgte die Karnevalsgesellschaft Aquarianer aus Vellmar, die bereits zum vierten Mal beim Winterfest auftrat. „Das Fest mit seiner geselligen und tollen Stimmung ist immer etwas Besonderes“, fand die zweite Vorsitzende der Aquarianer, Gabi Möller.

Juniorenmariechen Elisabeth Breitenbach, die Prinzengarde und die Powernixen boten Karnevalstänze für alle Generationen. Auch die Breitensportformation der Tanzabteilung des OSC Vellmar „La Krime Dance Cocktail“ wusste die Zuschauer zu begeistern. Mit einem Tribut an Michael Jackson sowie der Aufführung Eurovision, bei der Tänze aus Europa vorgestellt wurden, zeigten elf Paare - darunter drei aus Ahnatal - unter der Leitung der Trainer Kristina Colmenero und Markus Engel eine professionelle Vorstellung.

„Früher haben wir das Programm immer gewechselt, doch die Breitensportformation des OSC steht auf der Wunschliste der Zuschauer immer ganz oben“, erklärte Reedwisch den bereits dritten OSC-Auftritt in Folge beim Winterfest.

Eine weitere Besonderheit stellte die Verlosung dar. 150 Loose wurden verkauft, wobei jedes Los einen Mindestwert von fünf Euro hatte, sodass die Zuschauer nur gewinnen konnten. Der Erwerb einer Eintrittskarte berechtigte zudem an der Teilnahme zur Sonderverlosung, bei der es eine dreitägige Berlinreise für zwei Personen zu gewinnen gab. Am Ende durfte sich Günther Netzel über den Hauptgewinn freuen.

Mit dem Winterfest hatte die CDU früher die Festsaison in Ahnatal eingeläutet. Mittlerweile ist die Veranstaltung eine der wenigen jährlich stattfindenden Ahnataler Feste. Traditionell wurden keine politischen Aussagen getroffen, das Fest stand im Zeichen von Geselligkeit und Spaß.

Von Tobias Kiesling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.