Der SV Espenau feierte in der Sporthalle sein zehnjähriges Bestehen nach der Fusion

Tanzgruppen begeisterten

Der Renner bei den Kids: Der dreijährige Flavio ist hochkonzentriert bei seiner Rutschtour auf der Kistenrutsche. Charlotte (8) wartet schon gespannt bis sie an der Reihe ist.

Espenau. Unter dem Motto „Wir stellen uns vor“ hatte der SV Espenau 1895/1946 anlässlich seines zehnjährigen Bestehens am vergangenen Wochenende zum Sportwochenende in die Sporthalle in der Goethestraße eingeladen.

2003 hatten sich der FSV Hohenkirchen 1946 und der MSV 1895 Espenau zusammengeschossen. Aus der Zusammenlegung der beiden Vereine wurde einer: der Sportverein SV Espenau. Mit einem Jux-Floorball-Turnier begann die Veranstaltung bereits am Samstagnachmittag. Neben Floorball, einer Variante des Hockeys, durften sich hier auch die Handballer und Volleyballer auf dem Feld bewähren.

Am Sonntag bot der SV Espenau verschiedene Spielestationen für die Kinder an. Der Renner schlechthin war die Kistenrutsche.

Neben einer Hüpfburg für die Kleinen gab es auch ein Torwandschießen und eine Tombola mit vielen Gewinnen. Auch die einzelnen Sparten des SV stellten sich während des Festes vor. Vor allem die Tanzgruppen begeisterten mit ihren Auftritten das Publikum, das lautstark Zugaben forderte.

Doch was wäre ein Verein ohne das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder. Und so durfte Vorsitzender Uwe Fischer gleich fünf Mal die silberne Ehrennadel für 15-jährige Mitgliedschaft verleihen. Sie ging an Gisela Beckmann, Heike Gerke, Klaus Kühneweg, Stefan Burst und Ursula Feiler. Eine goldene Ehrennadel erhielt Karsten Schäfer für 20-jährige Mitgliedschaft. In den Rang eines Ehrenmitgliedes wurden Dieter Hirsch, Annette Vesper und Gerhard Wengler erhoben.

Die Mitglieder des SV Espenau organisierten neben dem Bratwürstchenverkauf auch eine Kaffee- und Kuchentafel. (pkh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.