FDP befürchtet Verzögerungen bei Autobahnplanung

Task-Force A44 wurde aufgelöst

FlorianRentsch

Kaufungen/Wiesbaden. Die A44-Planungsgruppe des hessischen Verkehrsministerium ist aufgelöst worden. Das hat Ministeriumssprecher Wolfgang Harms gegenüber der HNA bestätigt.

Der damalige FDP-Verkehrsminister Dieter Posch hatte die als „Task-Force A 44“ bezeichnete Planergruppe im Juni 2009 eingerichtet, um die langwierigen Planverfahren für die Autobahn 44 zwischen Kassel und Herleshausen zu beschleunigen.

Lesen Sie auch

- A 44: Minister Al-Wazir will auf Kommunen zugehen

- Kommentar zur A44-Planung im Lossetal: Bouffier reagiert nicht

Der Kasseler Ex-Bundestagsabgeordnete und FDP-Kreisvorsitzende Björn Sänger kritisiert die Auflösung der Task-Force nun scharf: „Mit der Auflösung der A 44-Planungsgruppe sorgen die Grünen erneut dafür, dass dieses wichtige Bauvorhaben verzögert wird“, schreibt Sänger in einer Pressemitteilung – und nimmt damit den neuen grünen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir ins Visier.

Fälschlicherweise – denn laut Ministeriumssprecher Harms wurde die Planungsgruppe noch vor dem Amtswechsel von FDP-Verkehrsminister Florian Rentsch aufgelöst.

Harms begründet das Ende der Task-Force mit den Fortschritten bei der Planung. „Wir brauchen die Task-Force nicht mehr“, sagte der Ministeriumssprecher, „die Planung ist praktisch fertig“.

„Nicht mehr notwendig“

Die Task-Force sei notwendig gewesen, um die parallel laufende Planung in den elf Autobahnabschnitten zu intensivieren und zu koordinieren. „Dafür war Power notwendig.“ Doch nun seien alle Teilstücke durchgeplant, planfestgestellt oder befinden sich im Bau – bis auf den Kaufunger Abschnitt von der A 7 bis Helsa.

Dieser werde weiter beplant, sagte Harms, „aber dafür brauchen wir keine Task-Force mehr“. Die dafür notwendigen Arbeiten könnten innerhalb der üblichen Strukturen erledigt werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.