Kirchgartenfest rankte sich um  neue Uhr am Hertingshäuser Gotteshaus

+
Viele halfen mit: Heidi Hartung (von links), Elke Freitag, Monika Herrmann und Ilse Krug teilten nach dem Gottesdienst Erbsensuppe aus.

Baunatal. Die Turmuhr wurde mit viel Wasser getauft: Es regnete in Strömen, als die evangelische Kirchengemeinde Hertingshausen am Sonntag den neuen Zeitmesser einweihte. Die Gäste – 120 beim Gottesdienst, insgesamt 180 beim Kirchgartenfest – ließen sich nicht verdrießen.

Da wurde halt im Gemeindesaal, im Kirchenraum, unter großen und kleinen Schirmen gefeiert. Es dauerte auch nicht allzu lange, bis sich wieder blauer Himmel zeigte.

Der Posaunenchor Kirchbauna umrahmte den Gottesdienst, später sang der TSV-Singkreis das Hertingshausen-Lied und mehr, ehe die Silberberg-Musikanten böhmische Blasmusik beisteuerten. Dabei mundeten Erbsensuppe, Bratwurst und Kuchen. (ing)

Kirchgartenfest in Hertingshausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.