Team aus Lohfelden im E-Motorradsport vorn – Himmelmann verteidigt WM-Titel

Lohfelden. Das „Münch-Racing-Team“ aus Lohfelden sorgt mit anspruchsvoller Technologie für Schlagzeilen im internationalen Elektro-Motorradsport: Rennfahrer Matthias Himmelmann wurde 2010 E-Bike-Weltmeister und sicherte sich auf der „Münch TTE-2“ mit seinem Team vor einem Jahr auch den Titel in der Konstrukteurswertung.

In diesem Jahr liegt der amtierende Weltmeister nach Siegen in Assen (Holland) und Karlskoga (Schweden) in beiden Rennserien erneut in Führung. Die Entscheidung über den Europameister- und FIM International-Championship-Titel 2011 fällt am Freitag, 23. September, auf der legendären Rennstrecke im französischen Le Mans.

„Die Chancen für Matthias stehen gut“, sagte Teamchef und Konstrukteur Thomas Schuricht (46), der das bis zu 240 Stundenkilometer schnelle Elektromotorrad in Lohfelden gebaut hat. Wie vor jedem Start laufen jetzt in der 300 Qudadratmeter großen Werkstatt am Waldauer Weg die letzten Vorbereitungen für das Rennen in Le Mans. Immer wieder wird die TTE-2 auf dem Leistungsprüfstand unter wettkampfähnlichen Bedingungen getestet: „Die moderne Datentechnik liefert uns auch während der Rennen unverzichtbare Erkenntnisse“, sagte Thomas Schuricht. Der Kaufunger hat Elektrotechnik studiert. Bei Münch-Racing fungiert er als Gesellschafter und Kopf der Entwicklung.

Die Beteiligung am Renngeschehen der umweltschonenden Sportart sind die Plattform für die Entwicklung der Münch-Elektromotorräder: Ab 2012 will der traditionsreiche Hersteller damit beginnen, die TTE als Serienmotorrad zu bauen und auf den Markt zu bringen. Thomas Schuricht und Matthias Himmelmann befassen sich in Lohfelden mit der ganzen Bandbreite der Elektromobilität. Auch mit elektrisch angetriebenen Mountain-Bikes und Sportwagen. „Alles noch top secret“, sagte der Konstrukteur, als er uns einen noch verhüllten, tiefer gelegten Sportwagen zeigt. An mehreren Mountainbikes und Rennrädern in der Werkstatthalle kann man schon ansatzweise erkennen, was kommen wird.

Die Verbindung von Elektromobilität und erneuerbaren Energien wird auch beim Sponsoring deutlich. In beiden internationalen Rennserien wird Münch-Racing maßgeblich von der Schott Solar AG unterstützt.

„Wir würden es sehr begrüßen, wenn sich auch große Unternehmen aus der Region Kassel, die im Bereich der erneuerbaren Energien tätig sind, für uns engagieren“, sagte Teamchef Thomas Schuricht. Informationen: Münch Racing, Waldauer Weg 80b, Lohfelden, Tel. 05 61/81 68 85 25; www.muench-racing.com

HINTERGRUND

ZUR PERSON

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.