Festival Viva la Bands: Sechs Gruppen heizten Publikum ein

+
Begeisterte mit ihrer Show das Publikum: Die Band „My soon to be ex-wife“ mit Gitarrist Jonas Volle (von links), Bassist Cedric Weber, Schlagzeuger Jonas Israel (verdeckt), Sänger Olli Schindzielorz und Gitarrist Nico Regel beim Auftritt in Verkleidung.

Baunatal. „Wie wollen es heute ein letztes Mal richtig krachen lassen“, sagte Cedric Weber von der Band „My soon to be ex-wife“. Er versprach eine spektakuläre Bühnenshow. Insgesamt waren beim Festival Viva la Bands im Großenritter Gemeindehaus am Freitagabend sechs Bands aus der Region dabei.

Organisiert hatten das Festival die Jungs von „My soon to be ex-wife“ mit der Unterstützung von Jugendarbeiter Hauke Rauschenbach. Er ist für die evangelischen Kirchengemeinden Großenritte und Altenritte zuständig.

Ideengeber für das Festival war auch die Gruppe mit dem langen Namen, die es zum dritten und wahrscheinlich letzten Mal organisierte. „Wenn wir Glück haben, spielen wir nächstes Jahr noch als Band mit“, sagte Jonas Volle. Denn die fünf Jungs haben in diesem Jahr alle ihr Abitur gemacht und planen alle ein Studium außerhalb von Kassel.

Fanden die Stimmung super: Louisa Kahle (von links), Joscha Riedel, Elena Lange, Carolin Jäger und Lea Mieslony.

Die fünfköpfige Band aus Baunatal hat sich auf Hard Core-Musik spezialisiert. „Bei unserem Festival versuchen wir aber, viele verschiedene Musikrichtungen anzubieten“, sagte Jonas Israel. Er ist der Schlagzeuger der Band. Auch schon dreimal dabei war die Band Dienstag aus Söhrewald. Empty Sample aus Kassel nahm zum zweiten Mal teil.

Neulinge waren Fullax und There’s Foxes aus Melsungen sowie Smurf aus Großenritte. In den Umbauphasen zwischen den Auftritten gab es Bratwurst, Brezeln, Muffins und Getränke für das Publikum.

Sechs Musikgruppen bei Viva la Bands

„Wir kennen einige aus den Bands aus der Schule“, sagte Kristof Schnittger aus Dennhausen. Er war zusammen mit vier Freunden und Freundinnen zum Festival gefahren.

Insgesamt kamen über 250 Gäste aller Altersklassen, um die Musik der jungen Leute zu hören. „Die Ältesten sind wahrscheinlich die Großeltern von Nico Regel, unserem Gitarristen“, sagte Cedric Weber vor dem Höhepunkt des Abends, dem Auftritt von My soon to be ex-wife.

Als Superman, Joker oder Teddy verkleidet, heizten die Jungs ordentlich ein und feierten ausgelassen mit dem Publikum bis gegen Mitternacht.

Von Stefanie Flohr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.