Autofahrer werden vor Grundschule gewarnt

Tempo-Anzeige wird bald erneuert

Dank für langsames Fahren: So ein Gerät steht auch in Nieste vor der Grundschule. Archivfoto: nh

Nieste. Temposünder aufgepasst: Wer künftig die Witzenhäuser Straße auf Höhe der Grundschule Nieste passiert, soll wieder durch ein sogenanntes Tempo-Info-Gerät auf seine Fahrtgeschwindigkeit hingewiesen werden. Das teilte Jürgen Noll von der Gemeinde Nieste auf HNA Nachfrage mit.

An der Straße, an der ein Tempolimit von 50 Stundenkilometern gilt, gibt es bereits ein solches Gerät. Dieses zeigt, zum Ärgernis mancher Eltern, aufgrund eines defekten Akkus keine Geschwindigkeiten mehr an.

Das Gerät war über einen Werbevertrag finanziert worden, der ausgelaufen ist. Die Gemeinde Nieste plant nun ein neues Gerät anzuschaffen. Der Vorschlag aus der Verwaltung „wird dem Gemeindevorstand unmittelbar vorgebracht“, sagte Noll. Er rechne damit, dass der Gemeindevorstand zustimmen wird.

Standort nicht festgelegt

Das neue Gerät kostet rund 1500 Euro, inklusive der Ersatzakkus. Es wird bei Geschwindigkeitsüberschreitung rot blinken, bei normalem Tempo ist die Anzeige gelb. Da der Standort bisher nach Auskunft Nolls bereits mehrfach gewechselt wurde, sei auch der neue Standort nicht von vorneherein festgelegt. Grundschulleiterin Tanja Kästner habe die Neuanschaffung durch die Gemeinde angeregt. „Ich bin froh, dass sich die Gemeinde kümmert.“

Einen Zebrastreifen wird es aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens an dieser Stelle nicht geben. (sur)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.