Tempo 30 im Gespräch

Kürzlich wurden zwei kleinere Tempo-30-Abschnitte auf der Korbacher Straße in Hoof und Elgershausen wieder in 50er-Bereiche umgewandelt. Bürgermeisterin Ursula Gimmler (CDU) handelte dabei als örtliche Straßenverkehrsbehörde. Über weitere Fragen zu den Tempolimits sprach unser Redakteur Sven Kühling mit der Rathauschefin.

Frau Gimmler, ein Vorschlag für die Tempo-30-Abschnitte auf der Korbacher Straße lautet, dieses Tempolimit grundsätzlich zeitlich zu begrenzen, etwa für die Zeit zwischen 7 und 15 Uhr. Ist eine solche Variante für die Orte denkbar?

Gimmler: In beiden Bereichen gibt es keine Stoßzeiten in einer solchen zeitlichen Begrenzung. Insofern macht es keinen Sinn.

Warum ist kürzlich auch die Tempo-30-Beschilderung in den Wohnstraßen Baunawiesen und Schefferfeld entfernt worden?

Gimmler: Dieses Baugebiet hat enge Straßen mit vielen geparkten Autos und einer Rechts-vor-Links-Regelung. Das ist schon Verkehrsberuhigung. Außerdem bewegen sich fast ausschließlich Anlieger in diesem Bereich, etwa 70 bis 80 Fahrzeuge am Tag.

Sollen weitere 30er-Abschnitte in 50er-Bereiche umgewandelt werden?

Gimmler: Da die Rücknahmen, die wir bis jetzt vorgenommen haben, in den Ortsteilen nicht zu Nachteilen geführt haben, kann es durchaus möglich sein, dass wir über weitere Teilabschnitte nachdenken. Archivfoto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.