TSG will Mitgliederschwund entgegenwirken

Tennisspieler suchen Mitstreiter

Klaus Ihrig

Ahnatal. Die Tennisspielgemeinschaft (TSG) Ahnatal, die von den Vereinen FTSV Heckershausen, SVW 06 Ahnatal und RSC Ahnatal-Weimar getragen wird, möchte ihrer negativen Mitgliederentwicklung entgegenwirken.

Mit einem auf der letzten Mitgliederversammlung beschlossenen Konzept zur Mitgliederwerbung sollen neue Sportler zur Ahnataler Tennisfamilie hinzustoßen. Dafür erlässt die TSG jedem neuen Mitglied einmalig den Jahresbeitrag. So müssen neue Mitglieder nur im ersten Jahr einen Mitgliedsbeitrag zahlen, für das zweite Jahr ist die Mitgliedschaft kostenlos. Einzig die Mitgliedsbeiträge für die Trägervereine bleiben bestehen.

Derzeit betragen die Mitgliedsbeiträge der TSG 125 Euro für Erwachsene im Jahr, Ehepaare zahlen 115 Euro, Jugendliche, Auszubildende und Studenten 60 Euro und Familienmitgliedschaften kosten zwischen 45 und 55 Euro.

Neben dem aktiven Tennisspiel mit Unterstützung bei Wettkämpfen ist der Spielgemeinschaft vor allem das Miteinander wichtig. So trifft man sich nach dem Training auf den neun Sandplätzen bei der Sporthalle Rasenallee häufig im eigenen Clubraum, der direkt an das Trainingsgelände angrenzt.

Sportlich hat die TSG viele Mannschaften zu bieten und erfahrene Trainer. Als weiteres Angebot erhalten Anfänger Gutscheine über zwei kostenlose Trainingsstunden.

Hintergrund zu der Aktion ist der Mitgliederschwund der letzten Jahre. Hatte man zu Spitzenzeiten 375 Mitglieder, kam man zuletzt auf gerade einmal 239 Mitglieder. Zudem wünschte sich der Vorsitzende der TSG, Klaus Ihrig, auf der letzten Mitgliederversammlung ein aktiveres Auftreten und Mitwirken der Mitglieder bei Veranstaltungen. (ptk) Foto: Kisling

Infos gibt es im Internet unter www.tsg-ahnatal.de oder bei Klaus Ihrig, Telefon 0 56 09/22 18.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.