Textildruck nach Wunsch

Gekonnt bestickt: Mitarbeiterin Julia Menkebeim Bedrucken von Polo-Shirts.

Durch fachliche Kompetenz und viel Erfahrung hat Holger Gartz sein Unternehmen aus den kleinsten Anfängen zu dem gemacht was es heute darstellt: Kama Textil Management  ein erfolgreiches europaweit tätiges Unternehmen mit Sitz in Kassel, welches 13 Mitarbeiter beschäftigt.

Auf circa 2 000 Quadratmetern werden zur Zeit etwa 100 000 Artikel bevorratet. Mehrere große Internetshops sind Bestandteil dieser dynamischen Unternehmung und korrespondieren interaktiv mit den Kunden in den Bereichen Textilien, Werbemittel, Groß- und Einzelhandel, Textilveredlung, Druck-Stick-Flock, Sportbekleidung und firmenspezifische Internetshops.

Einer der Schwerpunkte von Kama Gartz ist die Bestickung, Beflockung und Bedruckung für jede Art von Textilien. Aus einem Sortiment von über 100 Markenfirmen können die Kunden ihre Wahl treffen.

Besonders der Bereich der Sportbekleidung, für ganze Mannschaften, egal für welche Sportart, spielt beim Textildruck eine große Rolle. Und dabei gilt immer: Bereits ab einem Stück ist fast alles möglich.

Auch wurde der UV-Digitale-Direktdruck perfektioniert und kommt bei Werbebannern, Reklameschildern oder Bildern von Privatfotos von Din A4 bis zu 4 mal 1,55 Meter erfolgreich und kundenorientiert zum Einsatz.

Unter der Internetadresse www.mybestshirt.de betreibt Kama Gartz einen seiner erfolgreichen Internet-Shops, die sich durch Stick-Flock-Druck auf die Veredelung von Textilien, Sportbekleidung, Zubehör und Accessoires spezialisiert haben. Über 3 000 Stick- und Flockmotive stehen dem Kunden dabei zur Auswahl. Wem das nicht reicht, der kann auch seine T-Shirts durch Stick-Flock-Druck selbst gestalten.

Stiftungs-Unterstützung

Unter dem Motto „Gebt ein Zeichen, ein Signal“ rief der vielfältig ausgezeichnete niederländische Künstler Herman van Veen, die Alfred J. Kwak Stiftung mit seiner bekannten Ente Alfred Jodokus Kwak als Leitmotiv ins Leben. Um physisch-psychisch erkrankten Kindern unserer Welt zu helfen, wird diese Stiftung seit über zehn Jahren auch von Holger Gartz, dem Inhaber von Kama Gartz unterstützt. Der Reinerlös des Vertriebs von Produkten mit der freundlichen Ente als Motiv kommt dabei der Stiftung zugute.

„Bereits im ersten Gespräch mit Herman van Veen hat mich dessen Engagement für Kinder beeindruckt. Ich bin froh, dass ich mit unserer Internet-Aktion in unserem Internetshop dieses Projekt direkt unterstützen kann“, sagt Holgar Gartz, der sich gerne für die Stiftung einsetzt: „Und um nochmals Herman van Veen zu zitieren: Geht es den Kindern gut, geht es der Welt gut.“

Kama Textil Management steht für ein äußerst erfolgreiches und zukunftsorientiertes unternehmerisches Konzept: Textilien, Werbemittel für den Groß- und Einzelhandel, Textilveredelung, Stick-Flock-Druck, Sportbekleidung, Textil-Lasertechnik, UV-Digital-Direktdruck und firmenspezifische Internetshops – und das ab jeder gewünschten Bestellmenge. (peh)

Kontakt: Kama Gartz Sandershäuser Str. 91, Kassel T 05 61 / 98 14 70 Fax: 05 61 / 9 81 47 47, www.kama-sport.de

PDF der Sonderseite HGV Vellmar

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.