AktionsTheaterKassel gastiert in Gesamtschule

Tierisches Stück mit Menschlichkeit

In Aktion: Michael Werner (Ox) und Stephanie Hecht (Esel, rechts) gastieren mit ihrer etwas anderen Weihnachtsgeschichte in der Gesamtschule Fuldatal. Foto: privat/nh

Fuldatal. „Alle Jahre wieder...“ - und in der Gesamtschule Fuldatal gastiert das AktionsTheaterKassel. Diesmal mit dem Stück Ox & Esel von Norbert Ebel, das am Montag, 28. November, von 12 bis 13 Uhr und am Dienstag, 29. November, von 10 bis 11 Uhr im Atrium der Gesamtschule, Weserstrasse 38, zu sehen ist.

Das Stück wird gezeigt für die fünf Klassen des fünften Jahrgangs. Zu dieser Aufführung sind auch Schüler der 4. Klassen aus Fuldataler Grundschulen eingeladen. Ebenso nehmen die Religion- und Ethik-Kurse der zehnten Klassen teil. Gäste aus Fuldatal sind nach Voranmeldung über das Sekretariat willkommen. Eintritt für Gäste: 5 Euro.

Schulnahes Kulturangebot

Mit dem schulnahen Kulturangebot „Theater“ will die Gesamtschule jungen Schülern “ eine Kulturerfahrung ermöglichen. Das AktionsTheaterKassel wird für seine Aufführungen jeweils zu fünfzig Prozent vom Land Hessen unterstützt. Einen eventuellen Fehlbedarf übernimmt der Förderverein des Gesamtschule.

Das Stück Ox & Esel ist eine Art Krippenspiel für junge Menschen und Erwachsene. Der griesgrämige Ochse und der unablässig quasselnde Esel finden ein kleines Menschenkind in ihrem Essen. Das Gör schreit nämlich wie am Spieß, kaum dass man es auf die Hufe nimmt, von den Eltern ist weit und breit keine Spur und draußen herrscht das totale Chaos: Es ist Volkszählung und inmitten der Menschenströme rennen drei Könige einem merkwürdigen Stern hinterher.

Aus anderer Sicht

Die Weihnachtsgeschichte wird aus einer anderen Sicht erzählt. Ein rührendes Stück, das ganz tierisch ziemlich viel Menschlichkeit zeigt. Auch wenn sie erst die scheinbar raue Ochsenhaut durchbrechen muss. Zwischendurch wird gefragt: „Was ist bloß mit den Menschen? Politik machen sie, einkaufen gehen sie und ihre Kinder lassen sie einfach so alleine.“ Norbert Ebels Stück ist ein Dauerbrenner auf den deutschen (und inzwischen auch internationalen) Spielplänen der Theater für ein junges Publikum. Dieses Krippenspiel der etwas anderen Art wurde mit dem Dritten Niederländischen-Deutschen Jugenddramatikerpreis ausgezeichnet. Zum Team des AktionsTheatersKassel gehören: Regie, Kostüm: Helga Zülch; Ox: Michael Werner; Esel: Stephanie Hecht; Bühneninstallation: Werner Zülch; Klang: Hartmut Schmidt. (mic)

Kontakt und Info: Gesamtschule Fuldatal, Sekretariat, Telefon 05 61/98 17 30 und www.aktionstheaterkassel.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.