Zirkus Las Vegas gastiert am Festplatz Vellmar – 50 Tiere zu sehen

Tiger in der Manege

Einer der Höhepunkte der Vorstellungen ist der Auftritt der Raubtiere - hier mit Dompteur Giuliano Köllner. Foto: privat/nh 

Vellmar. Der Zirkus Las Vegas gastiert von Freitag, 28., bis Montag, 31. Oktober, auf dem Festplatz an der Brüder-Grimm-Straße in Vellmar. 30 Artisten, Dompteure und Clowns plus 50 Tiere wollen im modernen Viermastzelt die Besucher in ihren Bann ziehen.

Gemeinsam führen sie bereits in siebter Generation die Tradition der bekannten deutschen Zirkusfamilie Weisheit fort. Jüngster Spross ist Klein-Lucia, die mit drei Jahren schon im Scheinwerferlicht steht. Attrakionen sind Löwen, Tiger, Dromedare, Lamas und die seltenen Zebroiden - eine Kreuzung aus Pferd und Zebra.

Selten ist auch die gemischte Pferdedressur des Zirkusdirektors: Im Viererzug lässt Karl Köllner die edlen schwarzfarbenen Friesen-Hengste mit den wilden Andalusen-Hengsten Manegenrunden drehen. „Tarzan & Jane“ - Giuliano Köllner und Liane Köllner-Weisheit - wagen sich mit afrikanischen Löwen und sibirischen Tigern in den Manegen-Käfig. Ziegen und Hunde im Duett runden den tierischen Programmteil ab. Die „fahrenden Gesellen“ zeigen graziösen Seiltanz, peppige Rapper-Akrobatik, ungewöhnliche Fuß-Jonglage, wagemutige Trapez-Flüge und humorvolle Clown-Nummern. Ein Hingucker: Das Drahtseil-Ballett der vier „Weisheit-Girls“. Als Gegenstück springen, fliegen und wirbeln die vier „Las Vegas-Boys“ mit ihren athletischen Körpern durch das Zirkusrund.

Freuen können sich die Zuschauer auch auf das Solo von „Cat-Woman“ Nathalie am Kuppel-Trapez in acht Metern Höhe. Miss Viviana lässt bis zu 20 Hula-Hoop-Reifen um ihren Körper kreisen und Fräulein Marlen jongliert mit Ringen, Messern samt brennenden Fackeln. Alfred Weisheit begeistert als Clown Roland im beheizten Chapiteau und holt selbst die Zuschauer zum Mitmachen in die Manege.

Abwechslungsreiche Lichteffekte und eine Liveband runden das Zwei-Stunden-Programm ab.

„Manege frei“ heißt es zur Premiere am Freitag, 28. Oktober, um 17 Uhr. Weitere Termine: Samstag, 29. Oktober, 15 und 19 Uhr, Sonntag, 30. Oktober. 15 Uhr, Montag 31. Oktober 15 Uhr.

Täglich (außer an Ruhetagen) gibt es von 11 bis 12 Uhr eine Tierschau. (swe)

Kontakt: Kartenvorverkauf über die Ticket-Hotline unter 0163 / 777 97 98.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.