Bürgermeisterwahl am 25. Mai in Helsa

Tilo Küthe ist der einzige Kandidat

Thilo Küthe

Helsa. Der jetzige Bürgermeister von Helsa wird auch der künftige sein. Denn Tilo Küthe (SPD) ist der einzige Kandidat bei der Bürgermeisterwahl in der Losse-Gemeinde am 25. Mai. Bis zum Frist-Ende am Donnerstagabend hat sich kein Gegenkandidat beim Wahlleiter der Gemeinde gemeldet.

Tilo Küthe (49) stammt aus Wickenrode. Seit zwölf Jahren leitet er die Geschicke der 5600-Seelen-Gemeinde Helsa. Seine derzeitige Amtszeit läuft am 30. Oktober 2014 aus, die neue Amtszeit geht bis 2020. Die Helsaer Sozialdemokraten hatten Tilo Küthe in einer Mitgliederversammlung im Januar in geheimer Abstimmung einstimmig zum Kandidaten gekürt.

Küthe hat sich zum Ziel gesetzt, trotz der geringen finanziellen Spielräume der Gemeinde, die unter dem Kommunalen Schutzschirm des Landes steht, die Infrastruktur in den vier Ortsteilen zu erhalten. Bei der Bürgermeisterwahl im Jahr 2008 hatte die CDU mit dem Baunataler Mathias Finis einen Gegenkandidaten präsentiert; Küthe hatte damals 69,1 Prozent der Stimmen erhalten, Finis 30,9 Prozent. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.