Café Beruf an der Wilhelm-Leuschner-Schule: 20 heimische Betriebe informierten

Tipps fürs Arbeitsleben

Mit Betrieben ins Gespräch kommen: Die Azubis Florian Golla (vorne links) und Jennifer Heußner (rechts) von der Firma Winkler erklärten Laura Schmelz (14, hinten von links), Laura-Marie Lietz (14) und Lukas Lubisia (16) die Funktionsweise einer Lichtmaschine. Foto Dilling

niestetal. Marc Pape schlägt den Nagel souverän in die Latte. Dachdecker Alexander Schneider von der Firma Hartmann aus Niestetal ist zufrieden mit dem Achtklässler. „Wer sich bei uns gut anstellt, hat eine hohe Chance, als Lehrling später übernommen zu werden“, sagt Schneider, der beim „Café Beruf“ der Wilhelm-Leuschner-Schule (WLS) seinen Betrieb präsentierte. „Das könnte was für mich sein“, sagt Marc. Der 15-Jährige hat schon in den Ferien in einem Dachdeckerbetrieb gejobbt.

So klare Vorstellungen vom Sprung ins Berufsleben haben längst noch nicht alle Schüler. Deshalb waren die Acht- und Neuntklässler und deren Eltern froh, sich an den Ständen von rund 20 regionalen Unternehmen wie SMA, VW, Mercedes und Rappe-Zahntechnik sowie weiterführenden Schulen informieren zu können und Tipps zu erhalten. Azubis der Unternehmen erzählten den Schülern von ihrem Arbeitsalltag und den Anforderungen.

„Es ist schwierig, Auszubildende mit technischem Verständnis zu finden“, sagt Martin Zablewski vom Lohfeldener Autozulieferer Winkler. Dieser Betrieb bildet unter anderem in dem relativ neuen Beruf des Kaufmanns für Dialogmarketing aus. Azubi Theresa Fieseler hatte diesen Beruf im Internet gefunden und damit bei Winkler prompt Erfolg.

Die Schüler mussten mit Hilfe eines Fragebogens Informationen über mindestens fünf Betriebe sammeln. Die Bögen würden später im Unterricht ausgewertet und besprochen, sagte Schulleiterin Ana Viehmann. Wer Fähigkeiten als Dachdecker habe, den stelle die Schule sogar für zusätzliche Praktika frei, berichtete die Schulleiterin.

Von Peter Dilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.