Vellmarer erreichten gute Platzierungen bei Hessischen Meisterschaften in Gießen

Titel für OSC-Cheerleader

Erfolgreich: Am Ende der Hessischen & Thüringischen Cheerleader-Meisterschaften in Gießen freuten sich alle Vellmarer Teilnehmer über das gute Abschneiden der OSC-Blue-Birds. Repro:  Brandau

Vellmar. Ein Meistertitel, zwei Silbermedaillen, eine Bronzemedaille und einen vierten Platz, dies ist die gute Bilanz der Cheerleader des Obervellmarer Sportclubs (OSC Vellmar) bei den Hessischen & Thüringischen Meisterschaften in Gießen.

Den ersten Platz belegten die Junioren in der Kategorie Coed Groupstunt. Fünf Jungen und Mädchen zwischen zwölf und 14 Jahren zeigten ausschließlich akrobatische Elemente und wurden dafür gefeiert.

Und das nicht nur weil die „Twisted Birds“ das erste gemischte Team der OSC Blue Birds sind, sondern weil die fünf nordhessischen Sportler auch die direkte Qualifikation für die Deutsche Cheerleading Meisterschaft am 30. und 31. Mai in Stuttgart erreichten.

Dort werden Mathilde Hofmann, Mia Bischoff, Louisa Lotz sowie Mara und Tristan Brechtken die Farben des OSC Vellmar vertreten und um die Qualifikation zur Teilnahme an der Europameisterschaft in Kroatien kämpfen.

Erst seit gut sieben Jahren gibt es beim OSC Vellmar eine Cheerleader-Abteilung. Bei zahlreichen Veranstaltungen in der Region gaben sie ihre Visitenkarte ab und begeisterten mit ihren Auftritten das Publikum.

Das diese Sportart mehr zu bieten hat, als kurze Röcke, Pompons und Anfeuerungsrufe bewiesen die OSC Blue-Birds jetzt bei den Hessischen Meisterschaften in Gießen.

Monatelang hatten sich die Teams der OSC Blue Birds unter der Leitung von Headcoach Anja Westermann auf diesen Tag vorbereitet. Viele Stunden hatten die Jungen und Mädchen geturnt, getanzt und an den akrobatischen Elementen gefeilt, bis alles sicher und sauber einstudiert war.

Auch Verletzungen in letzter Minute konnten die Cheerleader dabei nicht aufhalten. Bei den Hessischen Meisterschaften in Gießen zeigte sich dann, dass sich der Schweiß und das harte Training ausgezahlt haben.

Gemeinsam mit ihren Trainern und Fans waren die Blue Birds angereist und präsentierten vor einem gut gelaunten Publikum in sechs verschiedenen Kategorien ihr Können. Mit beeindruckenden Programmen, Salti in luftiger Höhe und jeder Menge guter Laune sorgten die Cheerleader aus Vellmar für gute Stimmung in der Gießener Osthalle.

Und obwohl für die Blue Birds auf der Matte nicht alles so sauber wie im Training lief, belohnte die Jury die Leistungen der Vellmarer Cheerleader mit Punkten und den erfreulichen Platzierungen.

Von Werner Brandau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.