Es tönte auf allen Rathausfluren

Konzert der Musikschule Söhre-Kaufunger Wald im Rathaus Dörnhagen

+
Konzentriert bei der Sache: Das Dachspitzenorchester spielte im Foyer des Rathauses.

Fuldabrück. Das jährliche Konzert der Musikschule Söhre-Kaufunger Wald im Rathaus in Dörnhagen, veranstaltet von der Kulturarbeit der Gemeinde Fuldabrück, bot den zahlreichen Besuchern abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung auf hohem Niveau.

Bürgermeister Dieter Lengemann (SPD) begrüßte die Musiker sowie den neuen stellvertretenden Leiter Sebastian Schilling, der auch das Dachspitzen-Orchester leitet. Trotz des Namens, der sich aus dem Übungsraum in der Musikschule ergibt, spielten die zwölf Musikerinnen und Musiker im Foyer und unterhielten die Gäste mit Filmmusiken.

Den Auftakt machte die Band Funkstörung unter Leitung von Peter Hoffmann mit Funk- und Jazzklängen.

Fotos: Rathauskonzert in Fuldabrück

Rathauskonzert in Fuldabrück

Auf der ersten Etage zeigten die jüngsten Musiker im Alter von acht bis zwölf Jahren hochkonzentriert mit ihren Percussionsinstrumenten ihr Können, musikalisch durch ihren Leiter Josè Valerio lateinamerikanisch geprägt. Das Ensemble Saitenwege unter Leitung von Rainer Salwiczek-Pfeifer setzte bekannte Rock- und Pop-Titel wie „Be mine“ oder „Someone like you“ gesanglich und instrumental um.

Eine Treppe höher, im zweiten Stockwerk, reisten die Zuhörer musikalisch um mehrere Jahrhunderte in die Vergangenheit bis in die Barockzeit, gespielt vom Querflöten-Trio unter Leitung Karin Völkels.

Insgesamt war das Konzert eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der die 28 Musikschüler im Alter von acht bis 18 Jahren eindrucksvoll ihre Vielseitigkeit, Spielfreude und auch ihre Talente demonstrierten und für jeden Geschmack Unterhaltung boten. (pbü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.