Mariechen und Garden zeigten ihr Können

Baunataler Tanztage : Tolle Tänze und schnelle Beine

Wurden Kurhessenmeister: Die Prinzengarde der Großenritter Karnevalsgemeinschaft konnte die neunköpfige Jury mit ihrem Marschtanz überzeugen. Sie hat sich damit bereits für die norddeutschen Meisterschaften qualifiziert. Fotos: T. Hartung

Baunatal. Das laute Aufstampfen der Füße zum schnellen Takt der Marschmusik war schon von Weitem zu hören. Von außen konnte man nur erahnen, was sich in der Halle abspielte.

Am Wochenende wurde die Rundsporthalle zur Tanzbühne – die Großenritter Karnevalsgemeinschaft richtete die Baunataler Tanztage aus. Zum einen ging es für die Teilnehmer im karnevalistischen Tanzsport um die Qualifikation zu den nord- und süddeutschen Meisterschaften, zum anderen wurden gleichzeitig die Kurhessenmeisterschaften (Helmuth-Graf-Gedächtnisturnier) ausgetragen.

Während hinter den Kulissen große Aufregung bei denen herrschte, die noch auf ihren Auftritt warteten, war bei der Prinzengarde der GCG auf der Bühne keine Nervosität zu bemerken. Alles lief wie am Schnürchen. Die Kostüme saßen wie angegossen – genau wie das stetige Lächeln in den Gesichtern. In blauen Kostümen überzeugte sie die neunköpfige Jury mit ihrem Marschtanz – sie belegte hinter der Tanzsportgarde Rote Funken Harsewinkel den zweiten Platz und wurde somit Kurhessenmeister. „Ich bin sehr zufrieden mit unserer Leistung“, sagte GCG-Tänzerin Pauline Schmidt (11).

Auch die 1. Große KG Lohfelden und die Lossesterne aus Kaufungen zeigten ihre schnellen Beine und ernteten als regionale Teilnehmer viel Applaus. Am Samstag sahen 450 Gäste in der Halle ausgefeilte Choreografien von den Junioren (Jahrgänge 1999 bis 2002). Neben Paar-, Marsch- und Mariechentanz glänzten die Teilnehmer außerdem im Schautanz. Die Altersklasse Ü 15 (Jahrgänge 1998 und älter) war am Sonntag an der Reihe.

Baunataler Tanztage

Pia Geißer (GCG) freute sich sehr. „Es ist toll, dass unsere Juniorengarde sich bereits heute für die norddeutschen Meisterschaften qualifizieren konnte“, sagte sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.