150 Tonnen Streusalz noch im Lager

Baunatal. Den nächsten Schnee wünscht sich niemand – aber wenn er kommt, dann hat die Stadt Baunatal noch 150 Tonnen Streusalz auf Lager. Das erfuhr CDU-Fraktionschef Andreas Mock am Montagabend im Stadtparlament auf entsprechende Anfrage von der Ersten Stadträtin Silke Engler-Kurz. 200 Tonnen seien bereits verbraucht worden.

Um noch besser für schwieriges Winterwetter gerüstet zu sein, will sich die Stadt Baunatal mit den Nachbarkommunen Gudensberg, Niedenstein, Edermünde und Fulda-brück zusammentun. Gemeinsam Vorräte zu halten, sei das Ziel, so Engler-Kurz.

Nach Angaben der Ersten Stadträtin muss Baunatal 66 Kilometer eigene Straßen räumen und streuen. Da ein Räumschild mit 2,50 Metern Breite immer nur eine der beiden Straßenseiten erfasse, außerdem Parkplätze hinzukommen, summiere sich die Länge auf 135 Kilometer. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.