Fußball-Hallenturnier der Jugendclubmannschaften in Dörnhagen

139 Tore in 16 Spielen

Jubel über den dritten Turniersieg in Folge: Das Team JC-Dittershausen I bestand aus (von links) Siegestorschütze Niklas Brandt, Jerome Denzin, Mannschaftskapitän Alexander Schmidt, Daniel Fehr, David Marciorzek, Moritz Murawski und Torwart Patrick Zäza. Auf dem Bild fehlt Martin Honczek. Foto: Büntig

Fuldabrück. Das Hallenfußballturnier für Jugendclubmannschaften aus der Region lässt sich zusammenfassend so beschreiben mit: hohe Dynamik, faires Spiel, spannende Szenen und ganz großer Spaß am gemeinsamen Freizeitsport.

Der Vorstand des JC-Dittershausen veranstaltete gemeinsam mit der Jugendpflege Fuldabrück das Turnier in der Sporthalle in Dörnhagen und sorgte für Auf- und Abbau, die Turnierleitung und Bewirtung.

Fair und kaum Fouls

Jugendpfleger Peter Mangold freute sich über die gelungene Veranstaltung: „Es war äußerst fair; es gab sehr wenige Fouls, obwohl die Spieler alles gaben.“

Acht Teams waren gegeneinander angetreten, in 16 Spielen wurden 139 Tore erzielt.

Kapitän Alexander Schmidt führte seine Mannschaft JC-Dittershausen I zum dritten Mal in Folge zum Sieg und gewann damit dauerhaft den Wanderpokal.

JC-Freestyle Lohfelden wurde in einem spannenden Finale Zweiter.

Die Mannschaft JC-Dittershausen II freute sich mit dem dritten Platz über ihre bisher beste Platzierung.

(pbü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.