Torwartschießen und Flohmarkt: 800 kamen zum Lindenfest

+
Beteiligten sich am Flohmarkt: Nico (von links), Henry und Enno verkauften Spielsachen.

Ahnatal. Ein Fest für alle Ahnataler - so bezeichneten die Verantwortlichen der Ahnataler SPD das Lindenfest. Es sollte keine Parteiveranstaltung, sondern wie in den vergangenen Jahren ein klassisches Dorffest werden.

Die Bürger wussten dies zu schätzen und neben Bürgermeister Michael Aufenanger (CDU) waren auch Vertreter der übrigen Gemeindefraktionen zu Gast.

DJ Nelly legte auf

Doch mit dem Anspruch, ein Fest für alle Ahnataler zu organisieren, verband der SPD-Ortsverein um deren Vorstandstrio Thomas Dittrich-Mohrmann, Stephan Hänes und Heiko Jahn auch, allen Altersgruppen etwas bieten zu können. So legte der Kasseler DJ Nelly zum nachmittäglichen Kaffeetrinken Schlagermusik auf und zahlreiche Senioren stärkten sich bei Kaffee und Kuchen.

Anschließend fand eine Kinderdisko statt. Außerdem bekamen die jungen Besucher die Möglichkeit, Spielzeug auf einem Flohmarkt zu veräußern. Abends stand Tanz rund um die historische Linde auf dem Programm. Beim Torwandschießen konnten sowohl Kinder als auch Erwachsene Preise abräumen.

„Wie jedes Jahr gefällt es mir richtig gut“, meinte Besucher Karsten Beck. Über den Abend verteilt bezifferte die SPD die Besucherzahl auf rund 800 Gäste. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.