Vorbereitung auf die Punktspiele: Heute geht Tenniscamp für Jugendliche zu Ende

Training für Turniere

Feilen an Volleyschlägen: Die Teilnehmer Louisa Bauer (von links), Janis Proll, Lennart Spiller und Johanna Wilk trainieren für die noch anstehenden Teamspiele. Foto: Nölke/nh

Vellmar. Die gelben Filzkugeln fliegen über den Platz. Dass die deutschen Tennisspieler bei Olympia die Medaillen verpasst haben, ist für den Nachwuchs kein Grund zum Trübsalblasen. Fleißig trainiert er diese Woche auf der Anlage des Tennisclub Rot-Weiß Vellmar. Dort findet in diesen Sommerferien das zweite Tenniscamp statt.

Während sich in der ersten Ferienwoche die jüngeren Spieler und Anfängerkinder im Umgang mit Ball und Schläger übten, trainieren nun im zweiten Camp Jungen und Mädchen zwischen zwölf und 18 Jahren, um sich auf die noch verbliebenen Punktspiele und anstehenden Turniere vorzubereiten.

19 Jugendliche nehmen hierbei teil, wobei diese nicht nur Mitglieder des TC RW Vellmar sind. Auch von Spielern aus anderen Vereinen des Landkreises wird das Camp gut angenommen, hat Klaus Stoffregen, Sportwart des TC RW Vellmar, festgestellt.

Besonders gut gefällt den Jungen und Mädchen die lockere Atmosphäre und die Einteilung in Gruppen von jeweils vier Jugendlichen, sagt Stoffregen. Denn durch die kleinen Gruppen mit jeweils einem lizensierten Trainer werde eine individuelle Betreuung gewährleistet.

Gestartet wird jeden morgen um 10 Uhr mit einem Aufwärmprogramm. Neben Joggen und Dehnübungen, gibt es kleine Spielchen, um den Körper auf Betriebstemperatur zu bringen. Gut aufgewärmt geht es dann weiter mit dem Tennistraining. Doch auch andere Ballsportarten wie beispielsweise Hockey ergänzen den Tagesplan und dienen der Verbesserung der konditionellen Leistung.

Bei einer solchen sportlichen Betätigung darf natürlich auch keine feste Mahlzeit fehlen. Jeden Mittag bietet der Verein ein warmes Essen an. Aber auch zwischendurch können sich die jungen Tennisspieler durch Obst, Kuchen oder sonstigen Süßigkeiten, die von den Eltern bereitgestellt werden, stärken.

Bessere Ausdauer

Neben der Verbesserung der Ausdauer und der Technik, stehen die Freude am Spiel und das freundschaftliche und faire Miteinander im Vordergrund. Jeden Tag um 16 Uhr endet das Training mit einem Entspannungsprogramm.

Heute bildet ein Mixed-Turnier unter den Teilnehmern den Abschluss des Tenniscamps auf der Rot-Weiß-Anlage in Vellmar.

Von Jana Nölke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.