Neue Straßenbahnstrecke Kassel-Vellmar wird eröffnet

Tram auf Jungfernfahrt

Mit einer Jungfernfahrt - hier eine Tram auf Testfahrt - wird die Strecke eröffnet. Foto: kvg 

Vellmar / Kassel. Am Samstag, 22. Oktober, ist es so weit: Nach zweieinhalbjähriger Bauzeit eröffnen Vertreter der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) und die Stadt Vellmar die neue Straßenbahnstrecke zwischen Kassel und Vellmar.

Beginn der Eröffnungsfeier mit geladenen Gästen ist an der Haltestelle Holländische Straße in Kassel. Dort steht um 10 Uhr eine für die Jungfernfahrt geschmückte Tram bereit.

Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen, Vellmars Verwaltungschef Dirk Stochla und Melanie Römer, Straßenbahnfahrerin bei der KVG, eröffnen die neue Strecke.

Um 10.30 Uhr beginnt die Jungfernfahrt in Richtung Vellmar. Sie führt über die neue Endhaltestelle Vellmar-Nord und danach zurück zum Haltepunkt Vellmar-Stadtmitte. Fahrgäste sind neben den Ehrengästen Vellmarer Bürger, die an diesem 22. Oktober Geburtstag haben, heißt es in der Pressemitteilung der KVG. Während der Fahrt erläutert KVC-Geschäftsführer Bruno Jerlitschka Details zu der neuen Streckenführung.

Die KVC ist ein Schwesterunternehmen der KVG und hat die Strecke geplant. Um 11 Uhr beginnt der Festakt - je nach Witterung vor oder in der Ahnatalschule - mit einer Gesprächsrunde, an der Verkehrsminister Dieter Posch, Bürgermeister Dirk Stochla, KVG-Vorstand Dr. Thorsten Ebert und NVV-Geschäftsführer Klaus-Peter Güttler teilnehmen. Es folgt ein Empfang mit geladenen Gästen.

Anschließend beginnt das ganztägige Bürgerfest mit Unterhaltungsprogramm rund um die neue Tramstrecke und einem Live-Konzert einer Top-40-Band auf der zentralen Festbühne als Ausklang. (swe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.