KVG testete einen Tag lang die Oberleitungen der neuen Straßenbahnstrecke Kassel-Vellmar

Tram mit Kamera auf dem Dach

Vellmar. Der Schriftzug Vellmar leuchtet über der Fahrerkabine, als sich die blaue Tram am Mittwoch um 8.30 Uhr an der Wendeschleife Holländische Straße auf den Weg nach Vellmar macht. 4,1 Kilometer mit acht Haltestellen sind zurückzulegen.

Am Steuer Thomas Bornscheuer, Fachbereichs- und Fahrschulleiter bei der KVG. Ziel der Fahrten, die den ganzen Tag andauern, sind Tests an der Oberleitung.

Kontrolliert wird mit mehreren Videokameras, die auf dem Dach der blauen Tram befestigt sind, ob der Stromabnehmer, der sogenannte Bügel, gleichmäßig Kontakt zum Fahrdraht hält. Die Videobilder überträgt die Kamera auf einen Monitor in der Tram, wo KVG-Mitarbeiter aus dem Bereich Infrastruktur und Technik die Aufnahmen auswerten. Getestet wird auch die Funktionsfähigkeit der Weichen und Signale, erläutert Pressesprecherin Heidi Hamdad.

Im Einsatz ist noch eine ältere Tram, sozusagen als Arbeitsbiene. Zum offiziellen Start am 22. Oktober werden zwischen Kassel und Vellmar aber moderne Niederflurbahnen verkehren. Und das sind echte Schwergewichte. Über 46 Tonnen bringen zum Beispiel die Achtachser aus den Baujahren 1999 und 2000 auf die Waage. Sie werden auch in Vellmar zum Einsatz kommen. Knapp 30 Meter lang, bietet die Niederflurbahn den Kunden 167 Steh- und Sitzplätze, erläutert Pressesprecherin Hamdad.

Das ist nicht alles. Ab Dezember dieses Jahres wird voraussichtlich mit der Auslieferung der ersten von 18 bestellten neuen Niederflurbahnen vom Typ „Flexity City“ begonnen, die von dem Unternehmen Bombardier für einen Stückpreis von rund 2,5 Millionen Euro gebaut werden. Diese brandneuen Bahnen könnten dann später ebenfalls auf der neuen Strecke von Kassel nach Vellmar zum Einsatz kommen.

Von Stefan Wewetzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.