Kaufungen feiert in diesem Jahr seinen runden Geburtstag: Zwei Straßenbahnen machen auf Veranstaltungen aufmerksam

Trams werben für 1000-jähriges Bestehen

Sponsoren vor der Werbetram: Für das 1000-jährige Bestehen der Gemeinde Kaufungen wirbt diese Straßenbahn, deren Gestaltung von Kaufunger Geschäftsleuten gesponsert wurde. Unser Foto zeigt vorn von links Yvonne Prekop und Karina Jonke (beide Agentur Kreatyv), Geschäftsmann Ulrich Kellner und Ströer-Mitarbeiterin Edith Schmidt. Foto: Schindler

Kaufungen. Zwei gestaltete Straßenbahnen werden in diesem Jahr in Kassel und den umliegenden Orten für die Jubiläumsfeiern zum 1000-jährigen Bestehen der Gemeinde Kaufungen werben. Zwölf Monate lang werden die Bahnen als Botschafter in der Region unterwegs sein und zu den Feierlichkeiten und Veranstaltungen einladen.

Eine der beiden Jubiläumstrams (Foto unten) wurde am Mittwoch vorgestellt. 24 Kaufunger Firmen und die Gemeinde haben sie finanziert. Die Idee dazu hatte der Kaufunger Geschäftsmann Ulrich Kellner, der bereits gute Erfahrungen mit Straßenbahnwerbung gemacht hat. Er findet dies ein gutes Mittel, das Ortsjubiläum auch außerhalb von Kaufungen bekannt zu machen. „Wir wollen die Menschen in der Region für Kaufungen begeistern“, sagt Kellner.

Zwei Seiten: Tag und Nacht

Die Straßenbahn ist mit den Werbeanzeigen der 25 Sponsoren versehen, die zusammen rund 15 000 Euro aufgebracht haben. Die Bahn hat eine Tag- und eine Nachtseite. „Wir feiern ja ein Jahr lang Tag und Nacht“, sagte Karina Jonke von der Kaufunger Agentur Kreatyv. Die Agentur hatte die Anregung von Kellner aufgenommen und die Straßenbahn mit Unterstützung der Werbefirma Ströer gestaltet.

Die zweite Jubiläumstram (Abbildung oben) schickt die Gemeinde Kaufungen ins Rennen. Die Bahn zeigt das Logo der 1000-Jahr-Feier und ist wie dieses in den Farben Blau und Gold gehalten. Auf Werbeflächen wird auf die wichtigsten Veranstaltungen im Jubiläumsjahr hingewiesen.

„Die Werbeflächen können übers Jahr hinweg immer wieder mit neuen Ankündigungen versehen werden und sind daher ein idealer Werbeträger für die 1000-Jahr-Feier“, meint Bürgermeister Arnim Roß (SPD). Die Jubiläumsbahnen sollen die Besucher auch animieren, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Veranstaltungen zu fahren. So wolle man auch Parkproblemen in Kaufungen entgegenwirken, sagt die Erste Beigeordnete Doris Bischoff. In Zusammenarbeit mit der KVG bietet Kaufungen für einige Großveranstaltungen wie das Konzert von Konstantin Wecker in der Stiftskirche (10. Juli) eine Kombi-Eintrittskarte an, bei der die An- und Abreise per Tram im Preis eingeschlossen ist. Außerdem verstärkt die KVG die Tramlinie 4 nach Kaufungen zu den Terminen der Großveranstaltungen. Infos: www.kaufungen.eu

Von Holger Schindler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.