Vielseitig Engagierter verstarb 76-jährig

Trauer um Gero v. d. Malsburg

Gero von der Malsburg

Zierenberg. Gero von der Malsburg ist tot. Er starb am Sonntag 76-jährig im Kreise seiner Familie auf Gut Escheberg.

Von der Malsburg engagierte sich auf vielfältige Weise ehrenamtlich, war in Escheberg, einem Stadtteil Zierenbergs, von 1985 bis 2011 Ortsvorsteher und in den 70er-Jahren vier Jahre Stadtrat in Zierenberg.

Sein Engagement beschränkte sich aber nicht nur auf seine unmittelbare Heimat: Gero von der Malsburg zählt zu den Gründungsmitgliedern des Rotary Clubs Kassel-Wilhelmshöhe, dem er auch als Präsident vorstand, war Mitglied im Präsidium des Waldbesitzerverbandes, im Aufsichtsrat und Vorstand der Kurhessischen Landesbank. Das aktive Mitglied der Althessischen Ritterschaft war passionierter Jäger und Vorsitzender des Hegerings Malsburg.

Der studierte Forstwissenschaftler war als Oberforstrat i. P. in Escheberg tätig, den Forstbetrieb hatte er 1984 von seinem Vater Raban übernommen. Von der Malsburgs Frau verstarb vor sechs Jahren. Aus der Ehe gingen sechs Kinder hervor, die ihm 15 Enkel schenkten.

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung beginnt am morgigen Samstag um 14 Uhr in Escheberg. (nom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.