Trickdiebinnen erbeuteten 50-Euro-Scheine auf Vellmarer Rathausplatz 

Vellmar. Von angeblichen Spendensammlern wurde am späten Donnerstagnachmittag ein 84 Jahre alter Mann aus Vellmar auf dem Rathausplatz bestohlen, teilte die Polizei jetzt mit.

Die Täterinnen erbeuteten zwischen 50 und 100 Euro. Zwei junge Frauen im Alter von etwa 16 Jahren sprachen den Senior gegen 17 Uhr an und gaben vor, für Blinde und Gehörlose zu sammeln. Sie zeigten ihm eine amtlich aussehende Liste, auf der bereits etwa zehn Namen standen, so der Senior später in seiner Vernehmung gegenüber den Polizeibeamten.

Als der Rentner sein Portemonnaie aus der Gesäßtasche geholt hatte, um den Mädchen einen 5-Euro-Schein zu geben, fischte eine dritte Frau vermutlich zwei 50-Euro-Scheine aus der Geldbörse, während sich der Mann in die Liste eintrug. Hinweise an das Polizeipräsidium Nordhessen, 0561 / 9100. (swe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.